Pay-Per-Müll mit RFID

Der Mülleimer öffnet sich erst, wenn man sich per RFID-Karte identifiziert hat. Und wenn die Tonne voll ist, dann ruft sie selbst die Müllabfuhr.

Keine Zukunftsvision, sondern Realität in einigen holländischen Städten wie beispielsweise Groningen. Über 6000 Behälter sollen dort demnächst vernetzt sein und so der Gemeinde beim Kosten sparen helfen. Der RFID-Systemintegrator Mic-O-Data und Vodafone haben das Konzept entwickelt.

 

… für Sie gelesen bei Wireless-mag

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.