Etiketten-Norm für Transport von Behältern auf dem Seeweg (BS5609)

Etiketten, die für die Kennzeichnung von Fässern oder Transportbehältern mit Gefahrgut eingesetzt werden, müssen besondere Anforderungen und Bestimmungen erfüllen.

Neben den bekannten Anforderungen an Witterungsbedingungen oder Beständigkeit gegen Öle und Fette, wird immer öfter die Seewasserbeständigkeit gefordert. Alle Gefahrgut-Etiketten die auf dem Seeweg eingesetzt werden, müssen die Seewasserbeständigkeit nach BS5609 haben.

Die Norm der BS5609 (BS = British Standard) besteht aus 3 Teilen:

  • BS5609 Teil 1:
    Erklärung, die allgemeinen Anforderungen, Verantwortungen und Definitionen betrifft.
  • BS5609 Teil 2:
    Anforderungen und Prüfmethoden zur Sicherstellung, dass das Material in der Lage ist, bis zu 3 Monate in Salzwasser zu verbleiben.
  • BS5609 Teil 3:
    Anforderungen und Prüfmethoden um sicherzustellen, dass die gedruckten Informationen 3 Monate in Salzwasser verbringen können.

One comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.