3D-gedruckte Teile mit geheimen Informationen

Forscher der Universität Nottingham bringen mit ihrer Entwicklung zwei Trendthemen der Kennzeichnungstechnik zusammen: 3D-Druck und Fälschungsschutz.

Die 3D-Drucktechnik „DLP“ (Digital Light Processing) arbeitet so, dass Schicht für Schicht eine Harzmischung mit Licht fixiert wird. Dadurch ergeben sich hohe Druckgeschwindigkeiten und exzellente Auflösungen.Waren solche Drucker bis vor einigen Jahren kaum zu bezahlen sind sie mittlerweile für wenige Hundert US-Dollar verfügbar. Die Tüftler aus Nottingham haben beispielsweise den Little RP Printer eingesetzt. Hier der Link zum Hersteller.

In der Harzmischung befinden sich photochrome Pigmente, die bei Bestrahlung mit einem bestimmten Licht ihre Farbe ändern. So lassen sich quasi Informationen im Produkt speichern und verstecken.
Der Effekt lässt sich jederzeit wieder umkehren, indem man das Druckgut für etwa 48 Stunden in einem dunklen Raum lagert.

„Theoretisch“, erklärt Projektleiter Dr. Graham Newton, „wäre es möglich, etwas ziemlich Komplexes wie einen QR-Code oder einen Barcode in diesen 3D-Druckteilen reversibel zu kodieren und dann das Material sauber zu wischen, ähnlich einem Whiteboard“.

Aber die Möglichkeit des Farbwechsels ist nur ein Anwendungsgebiet von vielen. Die Ergebnisse der Studie zeigen das Potenzial des 3D-Drucks auch in vielen anderen Branchen und Anwendungen wie Elektronik, Gesundheitswesen und Quantencomputer.

Bildquelle und weitere Informationen: Pressebericht der University of Nottingham, Veröffentlichung im Fachmagazin „Advanced Materials“ des Wiley-VCH-Verlags mit vielen weiteren Details

 

 

Kurt Hoppen

seit über 30 Jahren bei Bluhm Systeme und an allen Dingen rund um Kennzeichnungstechnik, Logistik und Barcode interessiert.

Letzte Artikel von Kurt Hoppen (Alle anzeigen)

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.