Ein Prost auf die Prüfziffernberechnung für Barcodes

Barcodes: Prüfziffer berechnen (mit Smalltalk-Tipps!)

Zuletzt aktualisiert am

Die Prüfziffernberechnung für Barcode-Etiketten ist ein hervorragender Einstieg für lockeren Smalltalk auf der nächsten Stehparty. Probieren Sie es doch mal aus! Wenn Ihr Gegenüber wider Erwarten nur Fragezeichen in den Augen hat, helfen Sie ihm auf die Sprünge: Die Prüfziffer eines Strichcodes ist eine Art Prüfsumme, die sich nach einem bestimmten Algorithmus aus der vorausgegangenen Ziffernfolge berechnet. Spätestens dann sollte es klicken. Wenn nicht, kommen Sie einfach auf das schöne Wetter zu sprechen.

Barcode mit Prüfziffer

Ist das Interesse hingegen groß, können Sie nun mit echtem Expertenwissen glänzen. Falls jemand fragt, warum denn überhaupt diese Prüfziffer so wichtig sei, klären Sie ruhig auf: Zunächst mal werden in einem Barcode allerhand Daten verschlüsselt, die später von Barcode-Scannern automatisch ausgelesen werden sollen. Zum Beispiel lassen sich auf diese Weise Handelsprodukte und logistische Einheiten weltweit eindeutig identifizieren. Hierfür kommen standardisierte Vergabenummern wie die GTIN (früher EAN genannt), die GLN oder die NVE (SSCC) zum Einsatz. Die Prüfziffer sichert die erfassten Daten ab und hilft zu kontrollieren, ob der Zahlencode fehlerfrei eingegeben bzw. ausgelesen wurde. Dies dient dazu, hohe Korrekturkosten infolge von falsch erfassten/übermittelten Daten zu vermeiden.

Inzwischen wird sich vielleicht eine Traube aus Menschen um Sie herum versammelt haben. Alle wollen nur noch eins wissen: „Wie berechnet man denn nun diese Prüfziffer?!“ Machen Sie eine kurze Kunstpause, bis sich die Spannung ins Unermessliche steigert, um dann effektvoll die Lösung zu offenbaren: Mithilfe der Etikettensoftware Legitronic Labeling Software kann man so eine Prüfziffer einfach beim Gestalten der Etiketten berechnen lassen und einfügen. Kein Mathe- oder Programmierwissen nötig. An dieser Stelle prostet man sich feierlich zu.

Jetzt Demoversion kostenlos herunterladen!
Legitronic® Labeling Software

Um sicherzugehen, dass die ermittelte Prüfziffer richtig ist, kann man den Prüfziffernrechner von GS1 Germany nutzen.

Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Prüfziffernberechnung in der Legitronic Labeling Software sehen Sie in unserem folgenden Video-Tutorial:

Übrigens auch immer ein guter Eisbrecher unter Barcode-Gourmets: Die Frage, ob man einen Barcode als Zaun oder Leiter drucken sollte. Aber das heben Sie sich vielleicht besser für eine andere Party auf.

Tipp: Damit Ihnen die Gesprächsthemen niemals ausgehen, haben wir Ihnen hier weitere Tutorials zusammengestellt. Alle unsere Videos finden Sie außerdem auf unserem Youtube Kanal.


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:


Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.


Teilen Sie diesen Beitrag in den Sozialen Medien:

Natalie Iwantschew

Natalie Iwantschew arbeitet seit 2016 im Bereich Online-Marketing und Digitale Medien bei Bluhm Systeme, wo sie unter anderem den internationalen Webauftritt www.bluhmsysteme.com betreut.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 − zwei =