GS1 Transportetikett für die Logistik – Quick Guide

Das GS1 Transportetikett ist im logistischen Ablauf zwischen Handel und Industrie nicht mehr wegzudenken. Das standardisierte Label – auch unter den Begriffen „NVE-Etikett“ oder „SSCC-Etikett“ bekannt – enthält die wichtigsten Informationen zur Palette. „NVE“ bedeutet für „Nummer der Versandeinheit“, SSCC“ ist die englische Bezeichnung und steht für „Serial Shipping Container Code“. Diese Seriennummer für jede einzelne Palette, die durch Anwendung der GS1-Standards weltweit eindeutig ist, ermöglicht schon vor dem Versand die elektronische Übermittlung aller wichtigen Informationen an den Empfänger per „EDI“ (Electronic Data Interchange), der so die datenmäßige Verarbeitung schon anstoßen kann. Kommt später die Palette tatsächlich an, dann reicht das Einscannen der Referenznummer. Die Vereinnahmung geht blitzschnell. Schon beim Aufnehmen der Palette durch den Gabelstapler wird der nächste Schritt veranlasst – beispielsweise Crossdocking durch umgehende Weiterleitung an die nächste Rampe.

Datenbezeichner und Daten

Zusätzlich zur NVE (SSCC) können noch andere Informationen auch in den Barcodes enthalten sein: Artikelnummer, Mindesthaltbarkeitsdatum, Chargennummer, etc. Die Art der Informationen wird jeweils durch einen vorangestellten Datenbezeichner kenntlich gemacht. Der Datenbezeichner „01“ steht beispielsweise für die Artikelnummer – im GS1-System „GTIN“ genannt (Global Trade Item Number). Die kennt man im üblichen Sprachgebrauch noch als EAN-Nummer. Nach der „11“ wird das Haltbarkeitsdatum eingefügt, auf den Datenbezeichner „10“ folgt die Chargennummer, u.s.w.

Dank dieser durchdachten Struktur  können mehrere Informationen in einem einzigen Barcode stehen. Das spart nicht nur Platz auf dem Etikett. Auch das Einlesen mit dem Barcodescanner und die Weiterverarbeitung ist wesentlich einfacher. Zum ersten Mal mit dem Thema konfrontiert steht man als Hersteller zunächst einigermaßen ratlos vor den sehr ausführlichen Dokumentation zum Thema GS1 Transportetikett. Wo soll man da bloß anfangen?

Quickguide GS1 Transportetikett

Hier gibt es nun eine sehr übersichtliche und kompakte Einführung zum Thema von GS1. Auf nur 8 Seiten stehen die wichtigsten Informationen zum Thema. Dabei geht es nicht nur um die Gestaltung des Etiketts, sondern auch um die Frage, wo und wie die Etiketten auf den Paletten aufzukleben sind.

Ein sehr guter Einstieg in das Thema.

Wenn immer mehr Paletten diese Etiketten haben müssen, dann lohnt sich vielleicht bald eine Automatisierung des Druckens und Aufbringens. Das machen einige viele Firmen schon heute. Hier als Beispiel ein entsprechender Produkteinsatzbericht auf unserer Webseite.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie können sich gerne an den Autor oder an unsere kostenlose Hotline wenden.

Bildquelle und Download Quick Guide: GS1 Germany

Kurt Hoppen

seit über 30 Jahren bei Bluhm Systeme tätig und an allen Dingen rund um Kennzeichnungstechnik, Logistik und Barcodes interessiert.

Letzte Artikel von Kurt Hoppen (Alle anzeigen)

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.