Ökologisch! Lebensmittel beschriften mit Laser

Zuletzt aktualisiert am

Lebensmittel beschriften mit Laser? Kein Problem. Als Kennzeichnungsanbieter hat Bluhm Systeme bereits Erfahrungen damit, auch mit Laserbeschriftung direkt auf dem Produkt. Sie werden staunen, was möglich ist und welche Vorteile der Laser bietet.

Laser ermöglichen spannende Anwendungen im Lebensmittelbereich: So können Laserbeschrifter beispielsweise Backwaren und sogar frisches Obst und Gemüse direkt kennzeichnen. „Natural Branding“ ist der Begriff dafür. Die Laserbeschriftung ist dabei absolut unbedenklich und hat keinerlei Auswirkungen auf die Qualität des Lebensmittels. Die Bio-Marke Nature & More hat durch den Umstieg von Etiketten auf Laserkennzeichnung einen großen Beitrag für die Umwelt geleistet und auch der Verbraucher profitiert.

Lebensmittel beschriften mit Laser

Das Kennzeichnen von Lebensmittelverpackungen mit Laser ist gang und gäbe. Die LSI Germany GmbH – ehemals Unilever Schafft – kennzeichnet die Verpackungen der Mini-Salami Bifi mit einem Laser.
Doch zunehmend werden Lebensmittel auch direkt mit Laser gekennzeichnet.
In der Backwarenindustrie sind Lasermarkiersysteme eine interessante Alternative zu Prägestempeln, um Logos oder Markennamen auf Brot, Brötchen oder Waffeln aufzubringen.Mit Schutzart IP 55 oder IP 65 sind sie problemlos in mehlstaubigen oder nassgereinigten Produktionsumfeldern einsetzbar. Laser bringen blitzschnell die Informationen auf und erlauben variable Kennzeichnungen. Im Gegensatz dazu ist das Kennzeichnen mit Prägestempeln unflexibel. Außerdem verschleißen sie. Im Bluhm Laserlabor haben wir in der Vergangenheit mit einem CO2-Laser auf Waffeln Konturen gezeichnet sowie einen Datamatrix-Code aufgebracht. Und zwar so präzise, dass eine professionelle Kamera den Datamatrix auslesen kann!

Doch auch frisches Obst und Gemüse lassen sich mit Laser beschriften. Bereits 2014 hat die Bluhm Systeme GmbH für ihren Messeauftritt auf der Verpackungsmesse FachPack in Nürnberg Äpfel gelasert.

Seit 2013 erlaubt EU Lasergravur von Obst und Gemüse

2013 hat die EU zugestimmt, dass Obst und Gemüse direkt mit Laser gekennzeichnet werden dürfen. In Australien und Neuseeland lasert man bereits seit 2009 Früchte und Gemüse. Auch in den USA haben die für die Lebensmittelsicherheit verantwortlichen Autoritäten das natürliche Labeling genehmigt und als unbedenklich erklärt. Denn für das Kennzeichnen solcher Lebensmittel kommt ein Niedrig-Energie CO2-Laser zum Einsatz. Punktuell erhitzt er die Schale und sorgt dafür, dass das Farbpigment an entsprechender Stelle verdampft. Die Optik, der  Geschmack oder der Geruch werden dadurch in keiner Weise negativ beeinflusst. Auch belegen Untersuchungen, dass natürliches Labeling keine Auswirkungen im Hinblick auf die Verderblichkeit oder die Kontamination mit Bakterien hat.

Nature & More setzt auf natürliches Labeling

Bildquelle: ©www.natureandmore.com

Jüngst hat Nature & More, ein Anbieter von Bio-Obst und -Gemüse, die positiven Eigenschaften der Lasermarkierung entdeckt und kennzeichnet die Produkte neuerdings mit einem gebündelten Laserlichtstrahl. Wo früher auf Avocados und Co. Aufkleber mit Bio-Logo oder EU-Bio-Siegel prangten, ist jetzt eine saubere und gut sichtbare Laserkennzeichnung zu sehen. Beim Markiervorgang wird bei dem Obst und Gemüse nur die oberste Pigmentschicht der Schale abgetragen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von natürlichem Labeling. Denn außer Licht kommen hier keine zusätzlichen Hilfs- und Kontraststoffe zum Einsatz.

Bildquelle: ©www.natureandmore.com

Gemeinsam mit der schwedischen Supermarktkette ICA bringt Nature & More zunächst Avocados und Süßkartoffeln mit der umweltfreundlichen Markierung auf den Markt. Einzeln markiert und ohne Verpackung. Durch Laserbeschriftung auf jedem einzelnen Produkt spart Nature & More Millionen an Kunststoffverpackungen. 2017 werden so 750.000 Schlauchbeutel aus Kunststoff (sogenannte Flowpacks) eingespart, in denen bisher die Avocados abgepackt wurden. Aber nicht nur der Verpackungsmüll, sondern auch der CO2-Ausstoß wird so reduziert. 2015 verkaufte Nature & More 725.380 Packungen mit Bio-Avocaods an schwedische ICA-Supermärkte. Das waren 2042 kg Plastik! Durch den Verzicht auf die Verpackungen, werden jetzt Energie und somit Treibhausemissionen eingespart. Allein bei den Avocados beträgt die CO2-Einsparung so viel wie bei einer Autofahrt 1,3 Mal um die Welt freigesetzt werden würde.
Neben der Umwelt profitiert auch der Verbraucher davon: Er kann nun einzelne Bio-Avocados oder -Süßkartoffeln kaufen und muss nicht gleich die große Verpackungseinheit nehmen.

Bildquelle: ©www.natureandmore.com

Lebensmittel beschriften mit Laser hat Vorteile:

  • langfristig kostengünstig, da keine Verbrauchsmaterialien wie Tinte oder Etikett
  • Energiesparend – Verpackungen und Aufkleber entfallen
  • gut lesbare Kennzeichnung
  • haltbare Beschriftung – Etiketten haften insbesondere auf riffeligen Schalen wie bei Avocados oder lehmbehafteten wie bei Kartoffeln schlecht und können während des Transportes abfallen
  • schonendes Beschriftungsverfahren
  • flexibel: variable Kennzeichnung möglich 

Zu Nature & More

Nature & More ist eine Marke des international aufgestellten Unternehmens Eosta. Eosta vertreibt frisches, biologisches Obst und Gemüse. Nature & More repräsentiert tausende von biologischen, biodynamischen und Fairtrade Produzenten. Nature & More legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Transparenz. Auf jedem Produkt ist ein dreistelliger Code. Gibt der Verbraucher diesen auf der Webseite www.natureandmore.com ein, erfährt er mehr über die Herkunft des Produktes. Auch lernt er den Produzenten mit seinen Geschichten kennen. Die von Nature & More eingeführte Nachhaltigkeitsblume gibt Aufschluss, inwieweit der Produzent ökologisch handelt. Aber auch sein soziales Engagement bildet die Blume ab. So hat jeder Produzent seine eigene Nachhaltigkeitsblume.


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:


Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.


Teilen Sie diesen Beitrag in den Sozialen Medien:

Selma Kürten-Kreibohm

verantwortet seit 2007 den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Bluhm Systeme und schreibt in ihrer Funktion als Redakteurin über Themen aus der Welt der Kennzeichnung.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 + 6 =