kartonkennzeichnung

Kartonkennzeichnung: Etikettieren oder direkt bedrucken?

Es gibt viele Möglichkeiten, Kartonagen zu kennzeichnen. Die Techniken unterscheiden sich vor allem hinsichtlich Druckschärfe, Flexibilität, Geschwindigkeit und Betriebskosten. Daher richtet sich die Entscheidung über die Kartonkennzeichnung meistens nach dem konkreten Anwendungsfall. Denn an eine Kennzeichnung für die interne Logistik werden zum Beispiel andere Anforderungen gestellt als an Codierungen, die auch von externen Partnern oder Kunden ausgelesen werden müssen.

Brauchen Sie einen flexiblen Etikettendruckspender oder erfüllt ein kostensparender Tintenstrahldrucker die Aufgabe ebenfalls? Wir haben für Sie die applikationsrelevanten Eckdaten der Kartonetikettierung mit denen der Direktbedruckung mittels Piezo-Technologie verglichen. Fazit: In den meisten Fällen sind Etiketten besser lesbar und Etikettieranlagen flexibler einsetzbar als Tintenstrahldrucker. Die Direktbedruckung ist hingegen sehr viel schneller und auch wesentlich kostengünstiger als die Etikettierung.

   kartonkennzeichnung  kartonkennzeichnung

 Direktdruck
(mit Piezo-Technologie)
kartonkennzeichnung

 

Etikettierung

 

Maximale Auflösung 200 dpi 600 dpi
Druckschärfe Saugfähigkeit der Kartonage reduziert Druckschärfe Gestochen scharfer Thermotransferdruck auf Etikettenmaterial
Lesbarkeit Braune Kartonage reduziert Lesbarkeit Sehr gut auf weißem Etikettenmaterial
Maximale Schriftbildgröße Druckbreite variabel,
maximale Druckhöhe: 800 mm
Etikettenhöhe variabel,
maximale Etikettenbreite: 160 mm
Druck von Grafiken, Bildern und Codes möglich möglich
Verschiedene Druckfarben möglich möglich
Investitionskosten vergleichbar vergleichbar
Betriebskosten / Verbrauchs-materialien Niedriger
(Tinte)
Höher
(Etiketten, Thermotransferleisten)
Druckkosten je 1.000 Drucke

(im Format 105 x 150 mm, Druckbild s.o., bei 1 Million Drucke p.a.)

Niedriger
(ca. 3,10 Euro)
Höher
(ca. 9,50 Euro)
Maximale Druck-geschwindigkeit 1.000 mm / sec 400 mm / sec
Verfahrbarkeit des Druckkopfs / der Stempelplatte Statisch,
nicht verfahrbar
Verfahrbar und variabel,
auch Etikettierung „um die Ecke“ möglich
Bedruckbare Kartonflächen Von oben, seitlich, nicht von unten Von oben, seitlich und von unten
Formatwechsel Wechsel der Schriftbildgröße während des Druckprozesses möglich Kein Wechsel der Etikettengröße im laufenden Betrieb möglich
Kennzeichenbare Oberflächen Nur saugfähige Oberflächen (wie Kartons) möglich Verschiedene Materialien und Formen möglich
Maximale Entfernung des Kennzeichnungs-systems zum Karton Gering (wegen erforderlicher Nähe zum Druckkopf), fast Kontakt zum Karton erforderlich Groß (wegen ausfahrbarem Spendestempel), kontaktloses Aufblasen des Etiketts

Druckmuster der Piezo-Druckköpfe

trident trident
xaar xaar

 

Kartonkennzeichnung: Alternative für kleine Druckbilder

Wenn Ihnen eine Druckhöhe von 50 Millimetern ausreicht, dann verwenden Sie am besten einen sogenannten „Thermischen Tintenstrahldrucker“. Denn diese Technologie druckt in einer Auflösung von 600 dpi und hält hinsichtlich der Druckqualität auf weißen Kartons jedem Vergleich mit Etiketten stand.

kartonkennzeichnung
Kartonkennzeichnung beim Sauerkrauthersteller Leuchtenberg.

Der Neusser Sauerkrauthersteller Leuchtenberg hat seine Kartonkennzeichnung auf Direktbedruckung umgestellt. Hier werden die Kartonseiten vorderseitig mit zwei HP-Druckköpfen und rückseitig mit zwei Piezo-Druckköpfen mit Trident-Tinte bedruckt.


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:


Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.


Teilen Sie diesen Beitrag in den Sozialen Medien:

Antoinette Aufdermauer

schreibt und bloggt über Lasern, Etikettieren und Drucken - die verschiedenen Kennzeichnungstechniken der Bluhm Systeme.

Letzte Artikel von Antoinette Aufdermauer (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 + 20 =