Etiketten spenden

Etiketten für die automatische Spendung – auf die Kombi kommt es an

Ob man ein Etikett händisch oder automatisch auf ein Produkt oder eine Produktverpackung  appliziert macht wider Erwarten einen großen Unterschied.

Die Auswahl des richtigen Etikettenmaterials ist für die automatische Kennzeichnung und deren reibungslosen Ablauf von enormer Wichtigkeit. Maschine und Etikett müssen miteinander arbeiten können und aufeinander abgestimmt sein.

Das händische Aufbringen von Etiketten auf ein Produkt ist meist unproblematisch, aber sehr aufwendig. Etikettiermaschinen können Etiketten vollautomatisch auf das Produkt aufbringen. Für maximale Effizienz sind jedoch bestimmte Anforderungen zu erfüllen.

Etiketten per Hand oder per Maschine?

Das Etikett auf das Produkt oder die Produktverpackung per Hand aufzubringen macht bei kleinen Produktionsmengen durchaus Sinn.Die automatische Aufbringung mittels Maschinen wird bei steigender Produkzahl angewand.

Folgende Varianten der Produktkennzeichnung sind möglich:

  • Etiketten händisch mit Stift beschriftet und auch händisch verklebt
  • Etiketten bereits bedruckt vom Etikettenhersteller und händisch verklebt
  • Etikett mit Etikettendrucker bedruckt und händisch verklebt
  • Etiketten bereits bedruckt vom Etikettenhersteller mit Etikettenspender automatisch appliziert
  • Etikettenspender inklusive Druckeinheit für den Eindruck der gewünschten Daten

Automatische Etikettierung: die Anforderungen

Etiketten spenden

Der ideale Etikettierer ist nach folgenden Gesichtspunkten auszuwählen:

  • Notwenige Spendegegeschwindigkeit
  • Spendegenauigkeit
  • Eindruckmöglichkeiten
  • Integrierbarkeit in Fertigungsstrassen oder Abpackanlagen

Zu den wichtigen Merkmalen des Spenders gehören:

  • die Form der Spendekante (Krümmungsradius)
  • die Rechtwinkligkeit zur Bahnführung

Das Etikett und das Spendsystem bilden zusammen ein perfekt funktionierendes System. Daher muss das Etikett (bestehend aus den drei Komponenten: Obermaterial, Klebstoff und Trenn-/ Silikonpapier) auf die Merkmale der Spendeanlage genauestens abgestimmt sein.

Fachbeitrag: So finden Sie den richtigen Etikettierer

Etiketten für die maschinelle Verarbeitung – der Unterschied

Nicht jedes Etikett, welches sich von Hand auf ein Produkt aufbringen lässt, kann auch automatisch gespendet werden. Die Aufbringungsart erzielt unterschiedliche Haftungsergebnisse.

Ebenso ist die Etikettengröße bei der automatischen Spendung zu beachten. Ein besonders kleines oder besonders großes Etikett lässt sich nicht so einfach auf den Untergrund applizieren. Dies erfordert gesonderte Etikettenmaterialien und Maschineneigenschaften, die eine einwandfreie Verarbeitung und Positionsgenauigkeit zulassen.

Auch das Ablösen des Etiketts vom Trägermaterial ist unterschiedlich. Das Lösen des Etiketts findet an der Spendekante statt. Hierbei müssen bei der Auswahl des Etikettenmaterials inklusive Trägermaterial einige wichtige Merkmale für den positiven Trennvorgang beachtet werden:

  • Biegesteifigkeit des Etiketts
  • Trennkraft zwischen Klebstoff und Trägerpapier (Silikonpapier)
  • Krümmungsradius der Spendekante

Bei einer nicht einwandfreien Auswahl der Komponenten sind Verarbeitungsprobleme bereits vorprogrammiert: Sind die Trennkräfte zu hoch, hat das Etikett eine geringe Biegesteifigkeit oder die Spendekante einen zu grossen Krümmungsradius. Das kann beispielsweise dazu führen, dass sich das Etikett nicht an der Spendekante löst, sondern auf dem Silikonpapier verbleibt. Es kommt zu einer Fehletikettierung.

Sind die Trennkräfte andererseits zu gering, könnte sich das Etikett schon vorher lösen, z. B. an den Umlenkrollen. Dann würde es völlig unkontrolliert gespendet werden. Auch eine Fehletikettierung.

Fachbeitrag: Rollenetiketten kaufen – darauf sollten Sie achten

Die richtige Kombi für die automatische Kennzeichnung

Für den absolut reibungslosen Verarbeitungsprozess muss also die Zusammenarbeit von Etikettenspender und Etiketten perfekt sein. Das Etikett muss im Vorfeld auf der Originalmaschine gestetest werden, um so das optimal Kennzeichungsergebnis im Verarbeitungsprozess zu gewährleisten.

Beratung anfordern: Etiketten problemlos automatisch aufbringen

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.