Produkte & Verpackungen
zuverlässig beschriften
Produkte & Verpackungen
zuverlässig beschriften
Entwicklung & Herstellung
"Made in Germany"
50 Jahre Erfahrung in
Mittelstand & Industrie

Beschriftungsgerät

Was ist ein Beschriftungsgerät?

Als Beschriftungsgerät wird oftmals ein kleiner Labeldrucker in der Größe eines Taschenrechners verstanden. Zumeist lassen sich damit nur Buchstaben, Zahlen und wenige Sonderzeichen auf selbstklebende Labels mit einer vorgegebenen Höhe aufdrucken. Die Druckinformationen können direkt am Gerät eingegeben und auf Knopfdruck ausgedruckt werden. Auch die Etiketten sitzen in einer kleinen Rolle direkt im Gerät. Die streifenförmigen Labels lassen sich nach dem Druck automatisch oder händisch abtrennen. Anschließend muss noch das Trägerpapier von der Klebeseite entfernt werden.

Sogenannte Etikettenprägegeräte sind besonders günstig und funktionieren ganz ohne Strom oder Batterie. Das Prägeband wird dabei mittels Dreh- und Klickmechanismus beschriftet. Diese Geräte sind beliebt für den Heimbedarf, zum Beispiel um Aufbewahrungsbehälter zu beschriften.

Für den geschäftlichen Einsatz im Büro oder bei der Warenauszeichnung gibt es tragbare, batteriebetriebene Beschriftungsgeräte, die etwas mehr Gestaltungsoptionen sowie ein elektronisches Display bieten. Die Etiketten können mittels Thermotransferdruck beschriftet werden.

Beschriftungsgeräte werden aber auch in der industriellen Produktkennzeichnung eingesetzt. Welches Beschriftungsgerät dort zum Einsatz kommt, hängt zum einen vom Produkt ab, das gekennzeichnet wird, und zum anderen von weiteren Faktoren wie zum Beispiel der Produktionsumgebung.

Industrielle Beschriftungsgeräte

Es wird zwischen direkten und indirekten Beschriftungsgeräten unterschieden. Bei der direkten Kennzeichnung werden Produkte direkt mit Tinte oder Laser gekennzeichnet. Neben Laserbeschriftern gibt es verschiedene Druckverfahren für Tintenstrahlsysteme, die auch als Inkjet-Drucker bezeichnet werden: Sogenannte Drop-on-demand-Drucker eignen sich insbesondere für den hochauflösenden und flexiblen Druck auf Kartonagen. Continuous-Inkjet-Drucker hingegen kennzeichnen Materialien wie Kunststoff, Glas und Metall besonders schnell.

Ein indirektes Beschriftungsgerät kennzeichnet das Produkt nicht unmittelbar, sondern mittels Etiketten. Zum Erstellen von individuellen Etiketten kommen Etikettendrucker zum Einsatz. Sollen die vorgedruckten Etiketten später automatisch auf Produkte oder Verpackungen aufgeklebt werden, benötigt man geeignete Etikettiermaschinen. Diese lassen sich wiederum in zwei Varianten aufteilen: Etikettenspender spenden lediglich fertig vorgedruckte Etiketten auf, während Etikettendruckspender ein integriertes Druckmodul besitzen, das Etiketten während des Etikettiervorgangs noch mit variablen Daten (z. B. MHD, Chargennummer etc.) bedruckt.


Wir beraten Sie kostenfrei!

Kontakt

Ihr Kontakt zu uns

+49(0)2224-7708-0

E-Mail schreiben

Bluhm Systeme GmbH
Maarweg 33
53619 Rheinbreitbach

Newsletter abonnieren