Produkte & Verpackungen
zuverlässig beschriften
Produkte & Verpackungen
zuverlässig beschriften
Entwicklung & Herstellung
"Made in Germany"
50 Jahre Erfahrung in
Mittelstand & Industrie

Bauproduktverordnung EU 305/2011 und die passenden Lösungen

Ob Sie Ihre Produkte per Hand etikettieren wollen oder eine vollautomatische Lösung suchen – mit den Etikettendruckern und Legi-Air Druckspende-Systemen von Bluhm Systeme können Sie die Anforderungen im Rahmen der neuen Verordnung vorschriftsmäßig erfüllen.

Passend zu den Systemen bieten wir Ihnen auch die Etiketten aus unserer hauseigenen Etikettenproduktion an!

Was bedeutet die neue Verordnung für die Kennzeichnung?

• Die Bauprodukteverordnung EU 305/2011 löst die bisherige EG-Richtlinie Bauprodukte 89/106/EWG ab 1.7.2013 ab und bringt erweiterte Pflichten zur CE-Kennzeichnung.

Eine der wichtigsten Änderungen: Der Begriff "Leistungserklärung" wird als Beschreibung der zugesicherten Eigenschaft eingeführt und ist Grundvoraussetzung für die CE-Kennzeichnung. Die im Zusammenhang mit der Leistungserklärung stehenden Informationen können im europäischen Markt beispielsweise in Form eines QR-Codes mit der CE-Kennzeichnung aufgebracht werden. Dies ist jedoch in Deutschland nicht möglich. Hier sind diese Informationen unmittelbar am Produkt anzubringen.

• Die CE-Kennzeichnung ist gut sichtbar und dauerhaft auf dem Produkt oder mit einem Etikett an demselben anzubringen.

Verordnung zum Download:http://eurlex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2011:088:0005:0043:DE:PDF


Referenzprojekt bei einem Ziegelproduzenten

Aufgabenstellung:

• Kennzeichnung von gestretchten Paletten mit Ziegelsteinen nach neuer Baustoffprodukteverordnung

Herausforderung

• Drucken und Spenden von Haftetiketten auf durchlaufende Palette mit wechselnden aktuellen Inhalten.

• Bereich der Kennzeichnung ist unmittelbar am Rolltor und in der Nähe eines Ofens. Je nach Witterung und Jahreszeit muss der Druckspender entweder gekühlt oder geheizt werden.

• Große Staubentwicklung

Lösung

• Etikettendruckspender Legi-Air 4050 M.

• Schutzeinhausung des Druckspenders zum Schutz vor Staub mit Heizung und Klimaanlage und für die optimale Betriebstemperatur.

• DIN A5 Etikett, auf dem alle erforderlichen Informationen aufgedruckt sind.

• Typischerweise ca. 1000 Paletten pro Schicht (abhängig von der Anwendung).

• Die Etiketten, die auf die gestretchte Folie appliziert werden, sind aus PE-Folie. Sie sind UV-beständig, so dass die Informationen auch bei Auslagerung der Paletten lange haltbar und lesbar sind.


Bluhm Systeme Lösungen

Vollautomatische Etikettendruckspender

• Druckspender der Serie Legi-Air:

Etiketten 1:1 drucken und spenden – in einem Arbeitsgang

• Etikettieren von durchlaufenden oder stehenden Produkten und Paletten

• Modulare Bauweise, verschiedene Spende-Stempel und Applikationsverfahren

• Staubgeschützt mit Umhausung und zum Beispiel mit Heizung etc…

Manuelle Etikettierlösungen

• Etikettendrucker für die flexible manuelle Etikettierung von Produkten vor Ort

• Große Etikettendrucker-Auswahl im Hinblick auf Druck-Auflösung, Etikettenbreite, Schnittstelle, Etikettenmenge

• Zahlreiche Optionen wie z.B. Messer oder RFID-Fähigkeit

Etiketten

• aus eigener Etikettenproduktion

• verschiedene Formate

• Blanko- oder Vordrucketiketten sowie Primary Labels

• Etikettenmaterial und Kleber individuell abgestimmt auf die jeweilige Anwendung


Bildquellen in Headerfoto
Rechtes Bild: OGphoto/E+/Getty Images
Mittleres Bild:
Robert Kneschke/Fotolia.com

Wir beraten Sie kostenfrei!

Kontakt

Ihr Kontakt zu uns

+49(0)2224-7708-0

E-Mail schreiben

Bluhm Systeme GmbH
Maarweg 33
53619 Rheinbreitbach

Newsletter abonnieren