Ein weißes Siegeletikett würde bei Pralinenschachteln die Optik stören. Bildquelle: fotolia.com-© josefsuess

Verschlusssache! Erstöffnungsschutz geht viele an

Morgens am Frühstückstisch: Mit einem gekonnten Dreh aus dem Handgelenk  ist das Siegel-Etikett des Marmeladenglases zerstört. Es folgt unmittelbar darauf ein vertrautes Plöpp-Geräsuch beim Abschrauben des Deckels. Solche Frische Siegel-Aufkleber bieten sicheren Schutz vor unerlaubtem Öffnen.

Arzneimittelverpackung mit Tamper Evident Siegel
Siegeletiketten sind eine Lösung für den im Rahmen der EU-Fälschungsschutzrichtlinie 2011/62/EU geforderten Erstöffnungsschutz.

Genau mit diesem Thema – Erstöffnungsschutz bzw. Tamper Evident – setzt sich derzeit die Pharmaindustrie intensiv auseinander. Denn gemäß der Fälschungsschutzrichtlinie 2011/62/EU muss jedes Medikament ab Februar 2019 mit einem Originalitätsverschluss versehen sein, anhand dessen sofort ersichtlich wird, ob die Verpackung unerlaubt geöffnet wurde. Auch hier kann dies mit speziellen Siegeletiketten geschehen. Und für das automatisierte  “Versiegeln” gibt es auch eine Lösung….

Siegel-Aufkleber: der klebende Beweis

Es gibt verschiedene Wege, sein Produkt mit einem Originalitätsverschluss zu schützen: Neben dem Verkleben von Faltschachteln oder dem Zellophanieren bietet sich die Siegeletikettierung an. Doch Siegeletikett ist nicht gleich Siegeletikett. Es gibt zahlreiche Varianten.

Welche Arten Siegel-Aufkleber gibt es?

  • Frische Siegel-Aufkleber oder Streifenetiketten: Aus Papier, mit einer Lasche, die zerreißt, wenn die Verpackung geöffnet wird.
  • VOID Siegel-Etiketten: Beim Versuch das Siegel zu etfernen, wird die Kleberschicht sichtbar zerstört und es erscheint ein Warnhinweis.
  • Siegel-Aufkleber aus Dokumentenfolie: Bekannt von Prüfplaketten und Vignetten. Beim Abziehversuch wird das Obermaterial zerstört, etwa durch den Bruch einer metallisierten Polyesterfolie. Zurück bleiben winzige Bruchstücke, die sich nur sehr schwer vom Untergrund entfernen lassen.
  • perforierte Siegel-Etiketten: Bei diesen Etiketten ist eine Perforationslinie im Material. Wird das Etikett entfernt, wird es entlang der Perforationslinie sichtbar zerstört.

Weiße Blanko-Etiketten oder doch lieber transparente Etiketten?

Für die Pharmaindustrie eignen sich die Siegeletiketten mit der Perforationslinie. Sie können zum Beispiel weiß oder transparent sein.  Die weißen Etiketten bzw. Blanko-Etiketten können zusätzlich mit Informationen bedruckt werden. Die transparenten Etiketten wiederum ermöglichen es, dass eventuell wichtige, auf der Verpackung aufgedruckte Informationen, noch lesbar sind. Im Pharmabereich gibt es bereits Tamper Evident-Anwendungen, in denen durchsichtige, unbedruckte Siegeletiketten eingesetzt werden, um bei den kleineren Faltschachteln die aufgedruckten Daten nicht zu verdecken.

Transparente Siegeletiketten werden häufig bei Pralinenschachteln verwendet, um die Optik nicht zu stören. Bildquelle: fotolia.com-© josefsuess
Transparente Siegeletiketten wird häufig bei Pralinenschachteln verwendet, um die Optik nicht zu stören. Bildquelle: fotolia.com-© josefsuess

Die transparenten Etiketten sind aber auch für die Kosmetikindustrie oder die Süßwarenindustrie geeignet. Bei letzterer, um zum Beispiel Pralinenschachteln zu verschließen. Denn sowohl in der Kosmetik- als auch in der Süßwarenindustrie sind die Verpackungen oft besonders aufwändig gestaltet und farbenfroh gestaltet. Ein weißes Etikett würde in den meisten Fällen die Optik stören.

Siegeletikettierer legt Etiketten um die Ecke

Der Tamper Evident-Labeller versiegelt Faltschachteln von zwei Seiten.
Der Tamper Evident-Labeller versiegelt Faltschachteln von zwei Seiten.

Für das automatisierte Aufbringen solcher Siegeletiketten wurde für  die Pharmaindustrie ein Tamper Evident-Labeller entwickelt. Das Pharmaunternehmen KrewelMeuselbach verschließt seine Faltschachteln mit Hilfe eines solchen Siegel-Etikettierers bereits zuverlässig.
Das Etikettiersystem ist aber auch für andere Branchen interessant ist. Und so arbeitet der Etikettierer: Die Anlage versiegelt die Faltschachteln von zwei Seiten mit jeweils einem Etikett. Über der Laschenöffnung der Faltschachtel befindet sich eine Zwangsführung, die das Etikett umlegt und die Verpackung versiegelt. Der Etikettierer ist so kompakt gebaut, dass er sich in Komplettanlagen – Wäge- und Kennzeichnungsanlagen oder Verpackungsanlagen – integrieren lässt. Besonderheit: Er ist von einer Seite bedienbar. In beengten Platzverhältnissen ein großer Vorteil.

Dextro Energy Tamper Eviden Versiegelung
Tamper Evidence Saftey Seal für Export-Produkte von Dextro Energy.

Dextro Energy setzt übrigens genau diesen Tamper Evident-Labeller ein. Allerdings geht es bei dieser Anwendung weniger um den Produktschutz, sondern um das Verschließen von Verpackungen. Die Verpackunsganlage von Dextro bündelt die kleinen Traubenzuckerwürfel, bestehend aus je acht Täfelchen, je nach Kundenauftrag und packt sie vollautomatisch ab. Die Würfel werden auf Trays gesetzt, die dann mit einem Kartondeckel verschlossen wetden. Damit diese Kartondeckel auf dem Weg in den Handel auch da bleiben, wo sie sein sollen – nämlich auf dem Tray – werden sie mit den Etiketten sicher fixiert.

Frisch versiegelt: Marmeladengläser mit Frischesiegel

Mit dem Tamper Evident-Etikettierer lassen sich zwar Faltschachteln oder kleine Kartons versiegeln, aber nicht die eingangs erwähnten Marmeladen-Gläser mit den Frischesiegel-Etiketten. Schon die Etikettenform der Frischesiegel-Etiketten unterscheidet sich von der der anderen Siegeletiketten. Außerdem handelt es sich bei den Frischesiegeletiketten um Vorderseitenetiketten, die auf der vorderen Produktseite angebracht werden. Diese Etiketten haben an der oberen Seite eine Lasche, die über die Deckelkante hinausragt.

Marmeladen werden oft mit einem Frischesiegeletikett versiegelt. Bildquelle: Renners Feinkost Manufaktur
Marmeladen werden oft mit einem Frischesiegeletikett versiegelt. Bildquelle: Renners Feinkost Manufaktur

Bei Renners Feinkost Manufaktur übernimmt eine Etikettieranlage Geset 705 das Aufbringen dieser Etiketten. In die Anlage sind zwei Etikettendruckspender und ein Alpha Etikettenspender integriert, um diverse Etiketten aufzubringen. Das  Verschlussetikett bringt ein Etikettendruckspender Legi-Air 4050 auf. Er druckt zuvor noch variable Daten auf das Etikett. Dann bläst der um 90° schwenkende Spendestempel das Etikett berührungslos auf  Vorderseite die Marmeladenglases.  Das Glas fährt auf dem Transportband weiter und eine rotierende Bürste streicht die Lasche als Siegel um den Deckelrand.

So versiegelt, ist später sofort erkennbar, ob ein Glas unerlaubt geöffnet wurde.

Sie wollen wissen, wie Sie am besten Ihre Produkte schützen können? Der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme unterstützt Sie hierbei.

Jetzt kostenfreien Beratungstermin vereinbaren

 

Selma Kürten-Kreibohm

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.