StartRocket: Reklametafel im Weltall

Das russische Startup StartRocket aus Moskau plant die Revolution im Bereich der Billboards und Reklametafeln: Riesige Werbebotschaften könnten demnächst den Blick auf den sternenklaren Nachthimmel bereichern. Mehrere Hundert Einzelsatelliten – sogenannte Cubesats – positionieren sich exakt an einer vorherbestimmten Stelle, klappen ein großes Segel aus und reflektieren so das Licht der Sonne auf die Erde. Wird ein Lichtpunkt nicht benötigt, dann dreht der jeweilige Satellit sich um 90 Grad, sodass die Reflektion auf der Erde nicht mehr sichtbar ist. Aus der Kombination von Punkten und Lücken entsteht die Schrift am Himmel – vergleichbar mit den Lichtpunkten auf einem Computer-Display.

Dieses Verfahren hat viele Vorteile gegenüber einer riesengroßen Leinwand, die ja auch denkbar wäre: Der Inhalt der Botschaft ist leichter veränderlich. Das Gesamtsystem funktioniert auch noch, wenn einzelne Komponenten ausfallen. Immerhin schwirren ja viele menschengemachte Mini-Schrottteile und natürliche Mini-Meteoriten umher, die einen Cubesat beschädigen könnten. Mitgenommene Reserve-Satelliten positionieren sich dann einfach an die ursprüngliche Stelle und ersetzen das defekte Pixel. Die Satelliten-Gruppe soll in 400 bis 500 km Höhe fliegen. Die Botschaft ist auf der Erdoberfläche jeweils auf einer Fläche von etwa 50 Quadratkilometern sichtbar – wenn Wolken die Sicht nicht versperren.

Ein Eindruck in bewegten Bildern vermittelt das folgende Video:

Das Team um Vlad Sitnikov, Alexey Skorupsky und Ivan Burdin hat sehr klare Vorstellungen, wie sie ihre Idee zum Fliegen bringen können. Sie suchen im Moment nach Investoren für die geschätzten Kosten in Höhe von rund 200 Mio. Dollar und sehen drei wesentliche Einsatzbereiche:

  • Nachrichten oder Abbildungen in Ergänzung zu großen, weltweit bedeutenden Events.
  • Dringende Benachrichtigungen für die Bevölkerung im Katastrophen-Fall, wenn Telefone, Fernsehen und Radio nicht funktionieren.
  • …. Und vor allem natürlich: Firmenlogos und Werbebotschaften

Wenn alles gut geht, dann will man noch in diesem Jahr mit dem Verkauf der ersten Werbung beginnen. Im Januar 2021 ist der Start von Testsatelliten geplant, im Juli 2021 könnte der erste Komplett-Verbund in den Himmel geschossen werden. 200.000 Dollar sollen acht Stunden Werbung kosten. Das ist nach Berechnungen von StartRocket immer noch ein Schnäppchen und vergleichbar mit den Kosten einer Werbung in einem reichweitenstarken Fernsehsender. Man kann rund sieben Milliarden potenzielle Hingucker erreichen.

Sicherlich sind neben den technischen Handicaps auch noch andere Widerstände zu überwinden. Nicht alle wären begeistert, auch nachts noch mit Werbung beglückt zu werden. Astronomen fürchten um Einschränkungen bei der Sternbeobachtungen durch den hohen Lichteinfluss. Wir werden sehen, ob das Vorhaben gelingt.

Linx Black Bottling Ink - Continuous Inkjet-Tinte für kalt abgefüllte FlaschenAus einzelnen Punkten setzen sich auch im Bereich der industriellen Kennzeichnungstechnik die Texte zusammen. So beispielsweise bei unserem Tintenstrahldrucker Linx 8900. Da kommt es aber in den Anwendungen in der Regel darauf an, besonders klein zu drucken. Fordern Sie doch mal ein Muster an, um sich von der Schriftqualität zu überzeugen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Linx-Geräte:

Jetzt Muster anfordern!

Bildquelle: StartRocket

Kurt Hoppen

seit über 30 Jahren bei Bluhm Systeme tätig und an allen Dingen rund um Kennzeichnungstechnik, Logistik und Barcodes interessiert.

Letzte Artikel von Kurt Hoppen (Alle anzeigen)

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.