QR-Code per Hand entschlüsseln

QR-Codes händisch entschlüsseln

Bestimmt hat jeder schon die schwarz-weiß gemusterten Quadrate gesehen, die wie ein wirres Schachbrett anmuten. Die Rede ist von QR-Codes. QR steht für Quick Response, also „schnelle Antwort“. In den 90ern ursprünglich für die Produktionslogistik des Automobilkonzerns Toyota entwickelt, werden die zweidimensionalen Barcodes heute gerne auch im Marketing und in öffentlichen Bereichen eingesetzt: Viele Unternehmen platzieren QR-Codes auf ihren Produkten und Werbemitteln, um Interessierten weiterführende Informationen anzubieten. Diese müssen einfach nur das Smartphone zücken, eine der gängigen Barcode-Scanner-Apps öffnen und die Kamera auf den Code richten. Schon werden sie automatisch auf eine Webseite oder Anwendung geleitet. Ohne das lästige Eintippen eines langen Links in den Browser!

Vielleicht haben sich die Nerds und Rätselköpfe unter uns schon einmal gefragt, ob man den QR-Code auch mit bloßem Auge entschlüsseln kann? Ja, es ist möglich. Dazu muss man nur die einzelnen Bestandteile zu deuten wissen.

Zunächst einmal hilft das Orientierungsmuster (die 3 Kästchen in den Ecken des QR-Codes) die korrekte Ausrichtung zu erkennen. Weitere Muster geben Auskunft über die Größe, das Format und die integrierte Fehlerkorrektur. Darüber hinaus enthält der Code eine Maske für ein gleichmäßigeres Muster sowie eine Anweisung, wie diese Maske beim Auslesen zu berücksichtigen ist (Beispiel: Jede dritte Spalte von rechts beginnend muss invertiert werden). Setzt man dies um, sieht man nun die binäre Darstellung mit den einzelnen Bytes (schwarz = 1, weiß = 0). Die Entschlüsselung folgt einem bestimmten Muster und einer festgelegten Reihenfolge. Mithilfe einer ASCII-Tabelle kann die Zeichencodierung übersetzt werden.

Das folgende Video erklärt ganz anschaulich, wie man QR-Codes ohne Scanner lesen kann:

Übrigens: Nicht zu verwechseln sind QR-Codes mit den ähnlich aussehenden Data-Matrix-Codes, die immer häufiger für industrielle Kennzeichnungen verwendet werden. Bei BluhmTV haben wir bereits über die Unterschiede zwischen QR- und Datamatrix-Codes berichtet. Reinschauen lohnt sich!

Sie möchten die Effizienz Ihrer Produktion und Logistik mit Barcodes verbessern? Kontaktieren Sie die Kennzeichnungsspezialisten von Bluhm Systeme für eine kostenfreie Beratung!

Auch das folgende Whitepaper empfehlen wir Ihnen zum Thema Digitalisierung bei der Kennzeichnung:

Whitepaper zur Digitalisierung in der industriellen Produktion

Rolf Grathwohl

ist seit 2001 Schulungsleiter bei Bluhm Systeme. Er führt Schulungen für Kunden und Mitarbeiter durch "für alles, wozu man keine Schraubenzieher braucht". 😉
Rolf Grathwohl

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.