Nutri-Score: Danone kündigt Nährwertampel für Etiketten an

Nutri-Score – so heißt die Nährwertampel, die Danone in Deutschland demnächst auf die Etiketten seiner Produkte aufbringen will. Von der französischen Regierung wurde das auf freiwilliger Basis schon im letzten Jahr angeregt. Daher findet der französische Verbraucher die Hinweise schon auf dem Milchfrische-Sortiment des Herstellers.

Danone, der französische Lebensmittel-Gigant mit fast 25 Milliarden Euro Umsatz – hat in seiner Veröffentlichung „Apropos“ (auf der Seite von Foodwatch zu finden) und während einer Veranstaltung im Bundestag in der letzten Woche mehr zu den Plänen mitgeteilt.  .

Von der Wissenschaft entwickelt

Das Bewertungsverfahren für Nährwertqualität wurde von unabhängigen Wissenschaftlern entwickelt. Professor Mike Rayner und Professor Serge Hercberg haben mit weiteren Ernährungswissenschaftlern im Team den sogenannten „Rayner – Score“ weiterentwickelt.  Das besondere an dem Verfahren ist der ganzheitliche Ansatz. Es werden sowohl die bevorzugten Nährwertelemente …

  • Obst, Gemüse, Nüsse
  • Ballaststoffe
  • Proteine

… als auch die zu vermeidenden Bestandteile und Eigenschaften …

  • hoher Brennwert
  • gesättigte Fettsäuren
  • Zucker
  • Natrium

… in einem einzigen Punktesystem bewertet. Je nach erreichter Punktzahl erfolgt schließlich die Zuordnung zu den Buchstaben und Farben von „A“ (Gute Nährwertqualität – Grün) bis „E“ (schlechte Nährwertqualität – Rot). Die 5-stufige Ampel ermöglicht dem Verbraucher somit eine leicht verständliche und schnell zu erfassende Einordnung des Produkts.

Bewertete Menge: 100 Gramm

Wegen der besseren Vergleichbarkeit wird eine einheitliche Menge von 100 Gramm des Lebensmittels oder Getränks bewertet. Dagegen könnte die Verwendung von Portionsgrößen, die andere Systeme verwenden, das Ergebnis verfälschen.

In Studien hat sich schon gezeigt, dass die Verbraucher die Nutri-Score Bewertung als leicht verständlich bevorzugen. Darum konnte wohl auch das Einkaufsverhalten im Vergleich mit anderen Nährwertampeln überzeugen: Die Nährwertqualität der vom Verbraucher gewählten Produkte war bei Nutri-Score besser.

Die Verbraucherorganisationen – allen voran „Foodwatch“ – begrüßen die Ankündigung von Danone. Und Danone selbst empfiehlt eine einheitliche gesetzliche Regelung. Nun sind wir alle gespannt, ob bald weitere Hersteller folgen werden.

Bildquelle und weitere Informationen: Danone Frankreich ,
Apropos von Danone (Foodwatch-Webseite),
Ausführliche Darstellung Nutri-Score in der Ernährungsumschau,

,

Kurt Hoppen

seit über 30 Jahren bei Bluhm Systeme und an allen Dingen rund um Kennzeichnungstechnik, Logistik und Barcode interessiert.

Letzte Artikel von Kurt Hoppen (Alle anzeigen)

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.