Legitronic Labeling Software - Verbindung mit einer Datenbank

Legitronic Labeling Software: Etikett mit Datenbank verbinden

Als Kennzeichnungsspezialist fällt uns immer wieder auf, dass beim Thema Etiketten drucken noch ein großes Einspar- und Verbesserungspotential besteht. Oft hat ein Kunde Dutzende oder Hunderte verschiedene Produkte und die dafür passenden Etikettenlayouts. Meistens sehen diese Etiketten von der Gestaltung her alle gleich aus. Das Handling stark vereinfachen kann hier die Verbindung mit einer Datenbank. Man benötigt dann nur noch ein einziges (!) Layout – die verschiedenen Inhalte kommen aus der verknüpften Datenbank.

Um diese Funktion nutzen zu können, muss auf dem Windows-PC eine sogenannten ODBC-Verbindung erstellt werden. Hinter dem Kürzel ODBC versteckt sich die sogenannte Open Data Base Connectivity, eine standardisierte Datenbankschnittstelle. Als Datenquelle reicht in vielen Fällen eine Excel-Datei aus. Noch einfacher geht es jedoch mit einer Microsoft Access Datenbank.

Wie genau Sie eine solche Datenbankverbindung aufbauen können, zeigen wir im folgenden Video. Übrigens: Diese muss pro PC nur ein einziges Mal eingerichtet werden, solange sich der Pfad zur verknüpften Datenbank nicht ändert!

Noch mehr solcher Hilfe-Videos finden Sie übrigens in unserer Youtube-Playlist Tutorials.

Rolf Grathwohl

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.