lasermarkiersysteme

Lasermarkiersysteme: 5 entscheidende Vorteile

Lasermarkiersysteme sind äußerst vielfältig. Sie sind nicht nur unterschiedlich aufgebaut, sondern markieren zudem mit verschiedenen Verfahren.

Wenn Sie darüber nachdenken, Laserbeschrifter in Ihrer Produktion einzusetzen, haben wir Ihnen schon einmal die fünf entscheidenden Vorteile von Lasermarkiersystemen aufgelistet:

 

Lasermarkierer sind blitzschnell

Laserbeschrifter erzielen mit bis zu 80.000 Drucken pro Stunde (mehr als 22 pro Sekunde!!!) sehr hohe Codiergeschwindigkeiten bei sehr guter Reproduzierbarkeit.

 

 

Laserbeschrifter bieten erstklassige Qualität

Datamatrix-Code als Laserbeschriftung auf einer Leiterplatte

Die Laserkennzeichnung ist dauerhaft, abriebfest, präzise, sehr gut (aus-)lesbar, kontrastreich (sofern gewünscht), berührungslos, steril und variabel (von Mikrobeschriftungen bis hin zu großflächigen Codierungen möglich). Das ermöglicht lückenlose Rückverfolgbarkeit sowie Fälschungsschutz.

 

 

Laser beschriften alles mit allem

Lasermarkiersysteme markieren Werkstücke neben Klartext wie Produkt- und Herstellerinformationen, Haltbarkeitsdaten und Seriennummern auch mit ein- und zweidimensionalen Codes (Bar-, Datamatrix, QR-Codes) sowie Grafiken und Logos. Die Kennzeichnung kann mehrzeilig erfolgen.

 

 

Lasermarkiersysteme sind flexibel

Lasercodierung auf Kunststoff-Schaltern eMark DLAuch komplizierte Bauteilgeometrien können mit Hilfe von Lasern codiert werden. Die Werkstücke werden (auch quer zur Laufrichtung) wahlweise im Stillstand oder in der Bewegung gekennzeichnet. Selbst in schwer zugänglichen Bereichen lassen sich Laserbeschrifter einsetzen.

 

 

Lasercodierer sind höchst effizient

Lasermarkierer haben eine hohe Lebensdauer, sind wartungsarm und benötigen keinerlei Verbrauchsmaterialien wie Tinten oder Etiketten. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch kostensparend. Zudem ist eine Vor- und/oder Nachbearbeitung des Werkstücks nicht erforderlich.

 

 

Lasermarkiersysteme im Praxistest

In unserem Beitrag „Wie funktionieren eigentlich Lasermarkierer?“ erklären wir, wie Laserstrahlung entsteht, was dazu nötig ist, dass Lasermarkierung entsteht und welche Markierverfahren es gibt. Sie möchten zudem wissen, wie Laserbeschrifter aufgebaut sind? Unser Beitrag zum Aufbau von Lasermarkierern verrät, dass die Systeme zumeist aus einem Laserkopf und einem Steuergerät bestehen.

 

Jetzt über Lasermarkiersysteme informieren:

Jetzt mehr über Lasermarkiersysteme erfahren!

Antoinette Aufdermauer

schreibt und bloggt über Lasern, Etikettieren und Drucken - die verschiedenen Kennzeichnungstechniken der Bluhm Systeme.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.