Koala macht Supermärkte kassenlos

Sorry, hier gibt es keine süßen Koalas zu sehen. KOALA steht in diesem Fall nämlich für „Kauf ohne Aufwand und langes Anstehen“. Das ist das Credo einer gleichnamigen Self-Scanning-App, die Supermarktkassen überflüssig machen soll. Mit dieser App scannt man die Barcodes aller Artikel, die man einkaufen will, einfach selbst, mit dem eigenen Smartphone. Auch die Bezahlung wird darüber an einer separaten „Fast Lane“ abgewickelt. An der normalen Kassenschlange spaziert man dann entspannt vorbei. Die Vorteile dieser Lösung liegen auf der Hand: bessere Kostenkontrolle, kein Anstehen, kein Bargeld, kein Quittungsmüll.

Benutzen kann man KOALA aktuell nur in einem Testbetrieb, einem Edeka in Pinneberg bei Hamburg. Redakteure von computerbild.de haben das Einkaufserlebnis neulich ausprobiert und darüber berichtet. Fazit: erst mal ungewohnt, aber durchaus zeitsparend und praktisch. Ladeninhaber wiederum könnten von erweiterten Öffnungszeiten und Personalentlastung profitieren.

Barcodes regieren die Welt

Mal wieder ist er der Held hinter der Geschichte: der Barcode. Seit 1974 wird er im Einzelhandel verwendet, um Daten elektronisch zu erfassen. Erfunden wurde er schon viel früher – 1949 reichten zwei Amerikaner das Patent ein, aber die nötige Scanner-Technik war damals noch nicht vorhanden.

Heute reicht die Handykamera am Smartphone aus. Sie kann sowohl herkömmliche Strichcodes als auch die zweidimensionalen Data-Matrix-Codes und QR-Codes entschlüsseln. Das machen sich viele Apps – eben wie KOALA – und Unternehmen aller Art zunutze, um uns Konsumenten neue Anwendungen zu eröffnen  oder zusätzliche Marketinginhalte anzubieten. Somit sind Barcodes im privaten Umfeld längst angekommen.

Nicht mehr wegzudenken sind sie auch in der industriellen Produktion und Logistik, insbesondere in Zeiten der Automatisierung und Digitalisierung. Dort sorgen sie für mehr Effizienz und bessere Rückverfolgbarkeit entlang der gesamten Wertschöpfungs- und Lieferkette.

Mehr Beiträge rund um Barcodes entdecken

 

Natalie Iwantschew

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.