Sortenvielfalt: Jede Kaffeesorte erhält ein individuell bedrucktes Etikett.

So bleiben Sie mit individuellen Etiketten flexibel

Viele unterschiedliche Produkte in kleinen Chargen bedeuten für Hersteller in der Regel, dass sie für jedes Produkt eine eigene Verpackung bevorraten müssen. Doch das muss nicht sein. Individuelle Etiketten machen Verpackungen einzigartig und helfen dabei, die Verpackungs- und Lagerkosten niedrig zu halten. Gleichzeitig bleiben Unternehmen mit individuellen Etiketten flexibler.

Nicht immer unterscheiden sich die Verpackungen eindeutig, sodass es manchmal schwer fällt, das "richtige" Produkt zu finden. Fotolia.com - © Robert Kneschke
Nicht immer unterscheiden sich die Verpackungen eindeutig, sodass es manchmal schwer fällt, das “richtige” Produkt zu finden. Bildquelle: Fotolia.com – © Robert Kneschke

Viele Produkte, gleiche Verpackung – Verwechslungsgefahr
Neulich im Kosmetikladen wollte ich meine Gesichtscreme nachkaufen. Ich wusste nur den Hersteller, hatte mir aber nicht den Produktnamen gemerkt. Die Verkäuferin kam dann mit drei nahezu identisch aussehenden weißen Tiegeln an. Auf den Verpackungen klebten No-Label-Look-Etiketten, transparente Etiketten nur bedruckt mit den Produktnamen und Inhaltsstoffen. Hatte ich die Creme für sensitive Haut? Oder doch die Extreme-Variante? Oder war es die SOS-Creme? Ich habe mich dann für eine der drei Cremes entschieden, von der ich glaubte, das sei die Creme, die ich immer benutze. Zuhause die Ernüchterung: Es war natürlich die falsche. Das wäre nicht passiert, wenn sich die Produktverpackungen optisch eindeutig unterschieden hätten.

Wie kann der Kosmetikhersteller das lösen und die Produkte für den Kunden besser unterscheidbar machen?
Es gibt drei Möglichkeiten, die Produkte für den Verbraucher eindeutig zu kennzeichen:

  1. Jedes Produkt hat seine eigene Verpackung, die sich in Form und / oder Farbe von den anderen unterscheidet.
    Einwand: Oft rechnet es sich für Hersteller nicht, wenn sie für jedes Produkt eine extra Verpackung haben und bevorraten.
  2. Jedes Produkt erhält ein eigenes farbiges Etikett, welches individuell bedruckt ist.
    Hier wird entweder das Etikett bereits komplett vorgedruckt geliefert. Oder aber es ist teilbedruckt und der Hersteller druckt bei sich vor Ort die noch fehlenden individuellen Produtkinformationen wie zum Beispiel Verfalldatum (sofern dies notwendig ist und nicht schon das entsprechende Kosmetik-Piktogramm ausreicht) auf.
  3. Jedes Produkt erhält ein Etikett, bedruckt mit einem eindeutigen Zeichen oder Symbol, wodurch der Verbraucher auf einen Blick sofort erkennt, um welches Produkt es sich handelt.

Individuelle Etiketten drucken

Die Etikettieranlage Geset 142 P druckt Farbetiketten und bringt sie faltenfrei auf.
Die Etikettieranlage Geset 142 P druckt Farbetiketten und bringt sie faltenfrei auf.

Müssen ganz kleine Chargen etikettiert werden, kann ein Farbetikettendrucker wie der Epson C7500  sinnvoll sein. Mit dem Epson C7500 können Unternehmen individuelle Farb-Etiketten drucken. Schnell und in sehr hoher Auflösung von bis zu 600 x 1.200 dpi druckt der Epson-Drucker hochwertige, brillante Farbe-Etiketten. Die Etiketten werden dann manuell auf die Produkte aufgeklebt. Da dies gerade bei zylindrischen Produkten oder Verpackungen eine Herausforderung ist – gibt es die halbautomatische Etikettieranlage Geset 141P. Hier ist der Epson-Drucker mit einem Etikettenspender gekoppelt. Die Geset 141 P bringt die Etiketten blasen- und faltenfrei auf die Produkte auf.   

Alternativ besteht die Möglichkeit, bereits vorgedruckte Etiketten beispielsweise aus der Etikettenproduktion von Bluhm Systeme zu bestellen. Diese können dann vor Ort in der Produktion individuell mit Symbolen, Inhaltsstoffen, Verfallsdatum, Chargennummern etc. bedruckt werden können. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten:
Entscheidet sich das Unternehmen für einen Etikettendruckspender, kann dieser die Etiketten in Echtzeit mit den gewünschten Informationen ergänzend bedrucken und anschließend auf das Produkt bzw. die Verpackung applizieren.
Eine andere
Eine weitere Möglichkeit ist zum Beispiel bei Cremetiegeln eine vollautomatische Rundum-Etikettieranlage in Kombination mit einer Drucktechnologie. Das kann ein Beschriftungslaser, ein Thermotransfer-Direktdrucker oder ein Tintenstrahldrucker sein.

Coffepolitan: Individuelle Etiketten statt individuell bedruckte Kartons

Das Unternehmen Coffeepolitan aus dem brandenburgischen Strausberg bietet Kaffee aus allen Kontinenten der Erde an. Das Kaffeesortiment ist vielfältig: Aus jedem Land – derzeit sind es zwölf Länder, aus denen der Kaffee kommt – vertreibt Coffepolitan teilweise mehrere verschiedene Kaffeesorten. Jeder Kontinent hat seine eigene farbige Verpackung. Doch dann noch für jedes Land und jede Sorte einen individuell bedruckten Karton auf Lager zu haben, ging Firmeninhaber Florian Schmidt-Lindner zu weit. Denn seine Kunden bestellen sehr unterschiedlich, sodass es schwer zu kalkulieren ist, wieviel Kartons er für welche Sorte bereithalten muss.

Sortenvielfalt: Jede Kaffeesorte erhält ein individuell bedrucktes Etikett.
Sortenvielfalt: Jede Kaffeesorte erhält ein individuell bedrucktes Etikett.

Die Lösung: Ein Etikettendruckspender druckt die veränderlichen Informationen wie den Umriss des Herkunftslandes, die Kaffeesorte und einen Geschmackshinweis auf transparente Etiketten und bringt diese dann auf die entsprechenden Kartons auf. Die transparenten Etiketten erwecken den Eindruck, die Informationen seien direkt auf die Verpackungen aufgedruckt. Die Optik der Verpackung bleibt erhalten.

 

Selma Kürten-Kreibohm

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.