Harte Zeiten für Langfinger – Diebstahlschutz mittels eDNA-F Codierung für Fahrrad und PKW

Der Frühling naht, die Sonne scheint: Radsportler und Hobby-Biker holen ihre Fahrräder aus dem Keller. Allen hochwertigen Fahrradschlössern zum Trotz, reiben sich Fahrraddiebe schon die Hände. So mancher Drahtesel ist schneller geklaut, als man gucken kann.

Das soll sich bald ändern: Ein Unternehmen aus Magdeburg hat ein neues Diebstahlschutzsystem entwickelt, das Fahrrad- und Autobesitzer aufatmen lassen dürfte: Denn mittels eDNA-F Codierung wird das Fahrzeug lebenslang gesichert. Das sogenannte “IDENTIFY-SYSTEM” arbeitet mit einer eDNA-F Codierung, die zum Teil sichtbar, zum Teil unsichtbar ist. Dieser Code ist nahezu unauslöschlich und selbst durch wegschleifen nicht entfernbar. Inzwischen gilt das IDENTIFY-SYSTEM als Teil der deutschen und europäischen Kriminalprävention und wird somit von Polizei, Zoll und Fahndern empfohlen.

Wie funktioniert das?
Die Magdeburger verraten nur so viel: Der auch als Fahndungscodierung bezeichnete Code wird ohne großen Aufwand, aber unwiderruflich am Objekt der vermeintlichen Begierde angebracht – das kann neben dem Fahrrad natürlich auch das Auto, Motorrad, Lkw oder sogar die Baumaschine sein. In Verbindung mit einem internationalen SSP-System wird eine sofortige Diebstahlerkennung im In- und Ausland ermöglicht. Anonymität wird jedoch jederzeit gewahrt und garantiert.

http://youtu.be/rN8ComjfVUE

Und das lohnt sich für Bürger, Polizei und Zoll gleichermaßen! Nicht nur, dass mit einem zusätzlichen „Dieb-Fang-Prämien-System“ bis zu 15.000 EUR für den Gaunerfang gezahlt werden – manche Versicherungen bieten bei Verwendung des IDENTIFY-SYSTEMS sogar lohnende Rabatte. Weitere Infos finden Sie unter www.identify-system.eu.

„Lebenslange“ Kennzeichnung auch für die Wirtschaft bedeutend
Auch Industrie und Handel sind in zunehmendem Maße an effektiven Lösungen zur manipulationssicheren Bauteil-Kennzeichnung interessiert. Eine beliebte Methode, unterschiedlichste Materialien präzise, fälschungssicher und mit hohen Geschwindigkeiten zu codieren, ist die Laserkennzeichnung von Bluhm. Mit dieser Codiertechnik kann nicht nur beschichtetes oder unbeschichtetes Metall dauerhaft und unwiderruflich codiert werden, sondern gleichermaßen Glas, Keramik, Gummi, Kunststoff oder Papier.

Sicherheitsetiketten im Kampf gegen Produktpiraterie
Bluhm Systeme hat zudem in enger Zusammenarbeit mit mehreren namhaften Industriepartnern die neue Sicherheitsarchitektur „HybriSafe“ für Sicherheitsetiketten entwickelt. Im Namen verbirgt sich der Begriff „Hybrid“, der für die Kombination verschiedener Arten von Sicherheitsmerkmalen – offen und versteckt – in einem einzigen Etikett steht. Durch Verwendung dieses Etiketts werden alle Beteiligten in der Lieferkette eines Produktes, Kunden sowie öffentliche Institutionen (Zoll und Polizei) in die Lage versetzt, schnell und einfach die Echtheit eines Produkts festzustellen.

Selma Kürten-Kreibohm

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.