Gedruckte Häuser und Brücken

„New Story“ heißt ein gemeinnütziger Verein, der in einem kalifornischen Gründerzentrum entstanden ist. Die wollen Technologie und innovative Prozesse einsetzen, um ganzheitliche Gemeinschaften in Entwicklungsländern aufzubauen – einschließlich aller Komponenten, die dafür nötig sind von Schulen über Wohnhäuser, sauberes Wasser bis hin zu Einkommensmöglichkeiten. Über eine Milliarde Menschen haben keine sichere Unterkunft. Es gibt also viel zu bauen!

Häuser aus dem Drucker

Was läge näher, als dafür die hochmoderne 3D-Drucktechnik einzusetzen? Daher hat man sich mit dem innovativen Technologieunternehmen ICON zusammengetan, das einen 3D-Drucker in Portalbauweise entwickelt und umsetzt hat. Und jetzt werden Häuser gedruckt.

Damit Heim- und Gemeinschaftsinitiativen besonders erfolgreich sein können muss man die Menschen an der Gestaltung und Umsetzung beteiligen. Das nennt man partizipatives Design. Die ICON-Technologie ermöglicht diese Design-Zusammenarbeit und steigert damit das Interesse aller Beteiligten.

Das erste 3D-Druckhaus wurde in ca. 48 Stunden Gesamtdruckzeit und für ca. 10.000 $ (nur gedruckter Teil) erstellt. Das 32 Quadratmeter große Haus befindet sich in Austin, Texas. Es dient als Proof-of-Concept. In den kommenden 18 Monaten soll eine Siedlung in El Salvador geduckt werden, wobei jedes Haus etwa 60-80 Quadratmeter groß ist, in weniger als 24 Stunden gedruckt wird und nur $4.000 pro Haus kosten soll.

Lokale Arbeitskräfte werden die Maschinen bedienen und so neue, fortschrittliche Arbeitsplätze in der Fertigung schaffen.

Brücken aus dem Drucker

Und weil doch heute Brückentag ist wollen wir noch schnell einen Blick auf die erste 3D-gedruckte Brücke in Amsterdam werfen (wir berichteten im Dezember darüber). Und siehe da: Sie ist fertig. Zur Feier des Tages gibt es daher heute einen zweiten Film.

Bildquelle und weitere Informationen: IconBuild

… und Informationen zur Brücke gibt es bei MX3D


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:


Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.


Teilen Sie diesen Beitrag in den Sozialen Medien:

Kurt Hoppen

seit über 30 Jahren bei Bluhm Systeme und an allen Dingen rund um Kennzeichnungstechnik, Logistik und Barcode interessiert.

Letzte Artikel von Kurt Hoppen (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

6 + drei =