Fibertracker: Faser gegen Fälscher

Avery, ein namhafter Anbieter von selbstklebenden Materialien zur Herstellung von Etiketten, stellte kürzlich das neue Produkt “Fibertracker” vor.

“Fibertracker” wird dabei helfen, Original-Produkte von Fälschungen zu unterscheiden.

Im Etikett befinden sich Fasern in zufälliger Anordnung. Die Struktur ist vergleichbar mit einem Fingerabdruck, weil sie sich niemals wiederholt. Bei der Herstellung der Etiketten wird das Fasermuster in einem bestimmten Bereich des Etiketts ausgelesen und zusätzlich ein serialisierter QR-Code aufgedruckt. Das geschieht in der Digital-Etikettendruckmaschine des Etikettenherstellers. Die Daten werden anschließend in eine Datenbank hochgeladen.
Der Kunde kann später den QR-Code mit seinem Smartphone scannen und erhält aus der Datenbank mehrere Muster vorgeschlagen. Er vergleicht optisch das tatsächliche Muster auf seinem Etikett mit den vorgeschlagenen Varianten und wählt das passende Muster aus. Die Datenbank gibt ihm jetzt die Bestätigung, ob er ein Original-Etikett und damit ein Original-Produkt in der Hand hält.

Weitere Informationen gibt es bei BluhmSysteme unter dem Stichwort “FiberTracker”.

Bildquelle: Avery

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.