“Farm to Fork” – vom Hof bis auf die Gabel

Die Lebensmittelrückverfolgung sicherzustellen von der Herstellung über den Handel bis zum Verbraucher – dieses Ziel hat sich das von der EU geförderte Projekt “Farm to Fork” vorgenommen. Insbesondere den kleinen und mittleren Unternehmen soll nahegebracht werden, welchen wichtigen Beitrag dazu die Serialisierung und Kennzeichnung von Produkten mittels RFID-Technologie und QR-Code leisten kann.

Mehrere Universitäten und Forschungsinstitute wirken an dem Projekt mit. Die Webseite gibt interessante allgemeine Informationen zum Thema und zu verschiedenen Pilot-Anwendungen. Besonders schön zeigt eine Video-Animation die Hintergründe zum Thema “Rückverfolgbarkeit” über die verschiedenen Stufen der Lieferkette.

Weitere Informationen und Video finden Sie hier.

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.