Alles Rund um´s Etikett – Teil 4 von 17: Verschiedene Materialien von Etiketten

Unterscheidung der Etiketten nach Material

Grundsätzlich kann man unterscheiden zwischen Papier Etiketten und Folien Etiketten.
Wichtig dabei ist die Frage, wie man den Unterschied erkennt. Der bloße Augenschein kann dabei sehr trügerisch sein.
Es gibt nur eine verlässliche Methode um den Unterschied zwischen Papier und Folie zu erkennen:

Der Reißtest

Dabei wird das Etikett einfach zerrissen. Bei einem Papieretikett gelingt das leicht; ein Folienetikett lässt sich normalerweise gar nicht oder nur sehr schwer zerreißen.

Hat der Reißtest ergeben, dass es sich um ein Folienetikett handelt, sollte man noch die folgenden Unterscheidungen treffen können:

PE:    PolyEthylen
PET:    PolyEsTer
PP:    PolyPropylen

Dies ist wichtig, um ggf. für eine sortenreine Entsorgung der Produkte mit den darauf befindlichen Etiketten zu sorgen.

Dazu greift man zurück auf den „Schütteltest“

Der Schütteltest

Die zu testenden Etiketten werden vom Trägerband abgezogen und kräftig geschüttelt.
Bei einem PET, also Polyester Etikett hört man ein laut vernehmliches Geräusch. PE Etiketten hingegen, sind bei diesem Test eher „leise“.

Moritz Kühnel

Moritz Kühnel ist seit 2010 bei der Bluhm Systeme GmbH tätig. Täglich befasst er sich mit Themen rund um das Online-Marketing im B2B-Bereich und im Bereich Kennzeichnung.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.