Etiketten gegen Sonnenbrand

Der Winter kommt mit Riesenschritten auf uns zu. Genau die richtige Zeit, sich auf den nächsten heißen Sommer vorzubereiten. Oder vielleicht steht sogar bald ein Urlaub im sonnigen Süden auf der Tagesordnung? Für Beides gilt: bitte ohne Sonnenbrand.

Wir hatten vor einiger Zeit schon einmal unter gleichem Titel über Etiketten berichtet, die gegen Sonnenbrand schützen. Damals handelte es sich um eine Entwicklung der University of Sydney. Hier geht es zum Bericht.
Der Kosmetikanbieter L’Oréal hat unter der Marke Roche-Posay ein ähnliches Produkt auf den Markt gebracht. „My UV Patch“ wird ebenfalls auf die Haut geklebt. Es sammelt und registriert die UV-Strahlung. Das Verfahren berücksichtigt bei der Überwachtung auch den individuellen Hauttyp: Nach dem Sonnenbad wird ein Foto der Klebestelle gemacht und in die zugehörige App geladen. Die analysiert die photosensitiven Abschnitte des Patches und ermittelt den Grad der UV-Strahlung, der der Träger ausgesetzt war. Die daraus abgeleitete Warnung ermöglicht einen besseren Schutz vor schädlicher UV-Strahlung.

Bildquelle und weitere Informationen: L’Oréal

Hier kann man Sonnenschutz-Lotion bestellen mit „My UV Patch“ als Zugabe.

 

 


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:


Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.


Teilen Sie diesen Beitrag in den Sozialen Medien:

Kurt Hoppen

seit über 30 Jahren bei Bluhm Systeme und an allen Dingen rund um Kennzeichnungstechnik, Logistik und Barcode interessiert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei − eins =