Übereck etikettierter Karton

Etikett der Zukunft: Individuell und flexibel

Das Etikett ist ein echtes Allroundtalent: Etiketten enthalten wichtige Verbraucherhinweise, ermöglichen die Rückverfolgbarkeit von Waren und optimieren sogar Logistikprozesse. Vor welchen Herausforderungen das Etikett in der Zukunft steht, erklärt Matthias Brandl, Leiter unserer Etikettenproduktion:

Das Etikett der Zukunft

Herr Brandl, in welchen Anwendungsbereichen sind Etiketten am häufigsten zu finden?

Matthias Brandl: „Grundsätzlich sind Etiketten in allen Branchen vertreten, in denen eine Kennzeichnung erforderlich ist. Sie werden dabei hauptsächlich als Informations- oder Werbeträger eingesetzt. Beispiel Automobilindustrie: Wenn ich als Endverbraucher neue Reifen brauche, dann möchte ich wissen, ob sie effizient, laut oder leise sind. Auch möchte ich beim Tanken sofort erkennen, welchen Kraftstoff ich in das Fahrzeug hineinfüllen sollte. Hier informieren Etiketten. Generell werden bei der Automobilproduktion sehr viele Etiketten eingesetzt. Das sind mehrere Hundert pro Fahrzeug. Sie dienen vor allem der Produktionsautomatisierung und zu Rückverfolgbarkeitszwecken. Als Endverbraucher sehe ich daher nur einen gewissen Anteil davon.“

Was sind die Vorteile von Etiketten?

etikett

„Etiketten ermöglichen eine individuelle und flexible Kennzeichnung. Gestaltung und Form sind sehr variabel. Zudem lassen sich Material und Kleber derart anpassen, dass das Etikett für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet ist: Etiketten haften auf Produkten und Bauteilen mit wahlweise glatten und rauen Oberflächen. Sie können bei Bedarf extremer Hitze oder Kälte ausgesetzt werden, lassen sich leicht ablösen oder halten auf Wunsch dauerhaft.“

 

 

Welche Etiketten bietet Bluhm Systeme an?

Etiketten Bluhm Systeme

„Dank seiner eigenen Etikettenproduktion ist Bluhm Systeme in der Lage, eine Vielzahl von verschiedenen Etikettenvarianten anzubieten. So haben wir zum Beispiel rund 3.000 Werkzeuge auf Lager, mit denen wir unterschiedlichste Formate perforieren oder stanzen können. Wir produzieren mehrfarbige oder Blanko-Etiketten wahlweise auf Rolle oder als Bogenware. Auch Zick-Zack gefalzte Etiketten sind möglich. Mit über 100 Materialqualitäten, die wir permanent bevorraten, können wir diverse Anwendungsgebiete abdecken.“

 

 

Welche neuen Projekte gibt es im Bereich Etiketten?

etikett

„Im Zuge unseres Lean-Managements sind wir kontinuierlich dabei, Prozesse und Techniken zu optimieren und so schlank wie möglich zu gestalten. Um auch weiterhin allen kommenden Anforderungen gerecht werden und die Qualität sicherstellen zu können, haben wir in eine neue Flexo-Druckmaschine und eine Stanz-Maschine investiert. Neben den internen Prozessoptimierungen sind wir natürlich auch immer auf der Suche nach neuen spannenden Anwendungen unserer Kunden, mit denen wir dann die entsprechenden Lösungen gemeinsam finden.“

Etikettenproduktion der Bluhm Systeme GmbH

Kunden, die Etikettieranlagen in ihrer Produktion einsetzen, brauchen genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Etikettenmaterial. Daher lag es nahe, dass Bluhm als Anbieter von Kennzeichnungssystemen schon früh eine eigene Etikettenproduktion eröffnet. Trotzdem stellt der Komplettanbieter damit im Wettbewerb bislang eine Besonderheit dar.

tamper evident

„Etiketten sind so vielfältig und individuell wie Menschen“, vergleicht Matthias Brandl. Denn mit jedem zu kennzeichnenden Produkt ändern sich auch die Anforderungen an das Material und die Klebeeigenschaften des Etiketts. Meistens soll es nicht nur gut aussehen, sondern gleichzeitig bestimmte Kriterien erfüllen. Mitunter gilt es, extremen Bedingungen wie Hitze, Kälte oder starker Beanspruchung standzuhalten. Manche Aufkleber müssen UV-beständig, wasser- oder reißfest sein. Andere wiederum dienen dem Manipulationsschutz – Tamper Evidence genannt. Sie werden zum Beispiel mit einer Sollbruchstelle versehen, die erkennen lässt, falls eine Verpackung geöffnet wurde.

Viele Milliarden Etiketten jährlich

etikettAllein am Standort Rheinbreitbach produziert Bluhm im Zwei- bis Drei-Schicht-Betrieb auf zehn Druckmaschinen jährlich mehrere Milliarden Etiketten im Kundenauftrag: als Rollen- oder Bogenware, als EDV-Etiketten, zu Logistik- oder Marketingzwecken. Für farbige Etiketten mit Farbbrillanz und Detailtreue steht eine Acht-Farben-Flexodruckmaschine zur Verfügung.

Von der Druckvorstufe über den Satz bis hin zum Druck und der anschließenden Qualitätskontrolle werden alle Schritte intern durchgeführt. Eine Vielzahl von Standard- und Spezialmaterialien liegen auf Lager. Aber auch die vielfältigen Kleber sind vorrätig: „leicht und rückstandslos ablösbar“, „nur unter bestimmten Bedingungen ablösbar“ oder auch „bombenfest“ stehen unter anderem zur Auswahl.

 

Jetzt kostenfreie Etiketten-Mustermappe bestellen!

 

Antoinette Aufdermauer

schreibt und bloggt über Lasern, Etikettieren und Drucken - die verschiedenen Kennzeichnungstechniken der Bluhm Systeme.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.