EPAL Europaletten jetzt mit QR-Code

Aktuell steigt die Nachfrage nach automatisch verfolgbaren und steuerbaren Ladungsträgern rasant an. Die gesamte Logistik steht quasi auf Paletten. Zahlreiche Maschinen, Transportmittel und Verpackungen sind auf diese ausgelegt. Paletten intelligent zu machen, heißt die Logistik intelligent zu machen. Die neue interaktive Palette ist ein mögliches Werkzeug dazu. Sie fungiert nicht mehr nur als Ladungsträger, sondern als Informationsträger. Im Rahmen des EPAL Projektes zur Entwicklung der intelligenten Palette in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML werden die ersten EPAL Europaletten mit QR-Codes bereits im Markt verwendet.

Bedrucken statt Einbrennen

Vor knapp einem Jahr berichteten wir in unserem Blog über die Zulassung der Paletten Kennzeichnung mittels Inkjet-Druck. Diese Entscheidung war ein wichtiger Schritt in Richtung der Digitalisierung des weltweit größten offenen Palettenpools. Allein in Europa hat EPAL über 500 Millionen Paletten im Umlauf. Der Inkjet-Druck eröffnet neue und variable Möglichkeiten der Kennzeichnung, mit denen der Wunsch der Verwender nach eindeutiger Kennzeichnung der EPAL-Paletten erfüllt werden kann.

Bessere Druckergebnisse dank Inkjet-Druck

Die Vorteile des Tintenstrahldrucks gegenüber den gewöhnlichen Brennstempeln liegen auf der Hand:

  • zuverlässige, variable Kennzeichnung möglich
  • hervorragende Druckergebnisse
  • hohe Produktionsgeschwindigkeit
  • schnelle Einsatzbereitschaft der Geräte

 

Einfache Serialisierung mit QR-Code

Vergangenen Monat berichtet EPAL über die Einführung die Serialisierung von Paletten mittels QR-Code. Der QR-Code ist per Inkjet-Druck auf dem rechten Klotz der Paletten gedruckt, während auf dem linken Klotz das Logo „EPAL” im Oval aufgedruckt ist. Die mit einem QR-Code bedruckten EPAL Paletten sind unabhängig qualitätsgeprüft und uneingeschränkt tauschfähig.

Sehen Sie sich jetzt unseren ausführlichen Beitrag zum Thema “QR vs. Datamatrix-Code” im Mitschnitt von BluhmTV an:

Hier geht es zum Beitrag

Jetzt beraten lassen und Muster anfordern!

Neugierig geworden? Gerne zeigen wir Ihnen persönlich, wie Sie Ihre Kennzeichnungsanwendungen mit wenig Aufwand durch unsere leicht integrierbaren Continuous-Inkjet-Drucker als auch Drop-On-Demand-Drucker verbessern können. Teilen Sie uns einfach Ihren Terminwunsch für eine Beratung vor Ort (oder per Videokonferenz) mit. Gerne führen wir für Sie auch eine kostenfreie Produktbemusterung durch!

Kontakt aufnehmen
Anastasia Bin

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.