Datamatrix-Code als Laserbeschriftung auf einer Leiterplatte

Elektrotechnische Bauteile aus Kunststoff mit Laser beschriften – Kostenloses Webinar

Laserbeschriftung auf einer Leiterplatte
Laserbeschriftung auf einer kunststofflackierten Leiterplatte

Die Laserbeschriftung ist ein bewährtes Verfahren, um Produkte aus Kunststoff dauerhaft und präzise zu kennzeichnen. Auch in der Elektronikbranche.
Hier werden Laser häufig zum Markieren von Bauteilen wie Schaltern, Steckern, Relais und Kabeln eingesetzt: Blitzschnell schreibt ein Laserbeschrifter Serien- oder Chargennummer sowie weitere Informationen auf das Produkt und macht dieses so eindeutig identifizierbar und rückverfolgbar.
Natürlich können Laser auch Logos und Symbole aufbringen.
Deshalb beschriften sie zum Beispiel oft auch Bedienelemente wie Knöpfe und Schalter mit entsprechenden Funktionssymbolen; auch im Tag-Nacht-Design. Gerade bei solchen Produkten muss die Kennzeichnung besonders deutlich hervorstechen und darf gleichzeitig nicht durch die ständige Nutzung abgerieben werden. Hierfür ist die Laserbeschriftung optimal geeignet.
In anderen Fällen reicht eine eher unauffällige Kennzeichnung. Werden Bauteile einfach nur zur Qualitätssicherung gekennzeichnet, muss sich die Kennzeichnung optisch nicht besonders abheben. Auch da sind Laser die richtige Wahl.

Kostenloses Webinar “Elektrotechnische Bauteile aus Kunststoff laserbeschriften”

Doch um elektrotechnische Bauteile aus Kunststoff mit Laser zu beschriften, müssen einige Dinge beachtet werden. Denn Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff. Ebenso gibt es verschiedene Lasertypen und Markierverfahren.
Erfahren Sie im kostenlosen Webinar “Elektrotechnische Bauteile aus Kunststoff laserbeschriften”, wie Sie das passende Lasersystem für Ihre Anwendung finden.
Das Webinar wird von der Fachzeitschrift Productronic und dem Portal all-electronics.de vom Huethig Verlag in Kooperation mit Bluhm Systeme durchgeführt.

Datum: 25. August 2020
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde

Jetzt für das kostenlose Webinar anmelden!

Welches Laserbeschriftungssystem für welche Anwendung?

Lasercodierung per Farbumschlag auf Steckverbindung

Für das Markieren von Kunststoff stehen verschiedene Laser zur Verfügung: Faserlaser, diodengepumpte Laser (YAG-Laser) und CO2-Laser. Um das passende Laserbeschriftungssystem für die jeweilige Anwendung zu finden, spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle.
Lasermarkierer können Kunststoffe gravieren oder einen Farbumschlag durch Aufschäumen oder Karbonisieren des Materials erzeugen. Sowohl bei der Gravur als auch beim Farbumschlag ist die Kennzeichnung gut lesbar. Dennoch unterscheiden sich die Endergebnisse.
Welches Laserverfahren überhaupt in Frage kommt, hängt von den Polymeren im Kunststoff ab. Außerdem eignen sich manche Kunststoffe gar nicht für die Laserbschriftung. Mittlerweile gibt es allerdings Lösungen, um auch diese mit einem Laser beschriften zu können.
Wer also Produkte aus Kunststoff mit Laser beschriften will, muss einiges beachten, um ein gutes Markierergebnis zu erzielen. Was genau, das erfahren Sie im Webinar “Elektrotechnische Bauteile aus Kunststoff laserbeschriften”.

Im Webinar  werden unter anderem folgende Fragen geklärt:

  • Welche Vorteile hat die Laserbeschriftung gegenüber anderen Kennzeichnungsverfahren?
  • WWelche Lasertypen gibt es und worin unterscheiden sie sich?
  • Welche Kunststoffe eignen sich besonders für das Markieren mit einem Laser?
  • Wodurch wird die Qualität der Laserbeschriftung beeinflusst?
  • Welches Laserverfahren ist für Ihre Anwendung das richtige?

Jetzt ür das Webinar kostenlos anmelden!

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.