tamper evident

Dextro Energy nutzt Tamper Evident-Etikettierer von Bluhm Systeme

Tamper Evident-Etikettierer kennen wir bislang nur von Pharmaunternehmen. Denn die Arzneimittelbranche muss Medikamente zum Schutz vor Produktfälschungen spätestens im Jahr 2019 europaweit mit einem Erstöffnungsschutz versehen.

Die Etikettieranlagen „Geset 114 Tamper Evident“ von Bluhm Systeme können daher sogenannte Tamper Evident Safety Seals auf die Arzneimittel aufbringen, anhand derer sich jederzeit überprüfen lässt, ob die Originalverpackung bereits geöffnet wurde.

Tamper Evident-Etiketten auch für Lebensmittelbranche

Aber auch im Nahrungsmittelbereich können Tamper-Evident-Etikettierer Anwendung finden: Gleich zwei Etikettenspender sind jetzt bei Dextro Energy in Krefeld im Einsatz:

Tamper-Evident-Etikettierung bei Dextro Energy
Fälschungsschutz kann auch Thema in der Lebenmittelbranche sein.

In der Endverpackungsanlage laufen die einzelnen Kartonagen zwischen den links und rechts montierten Etikettenspendern entlang. Bei Erreichen einer Lichtschranke lösen sie einen Spendeimpuls aus. Die Geräte vom Typ Alpha Compact spenden daraufhin jeweils die eine Hälfte des Etiketts auf die Produkte auf. Kulissenbleche klappen die zweiten, seitlich noch überstehenden Hälften anschließend um und fixieren sie dadurch.

Die Etikettierer sind in der Lage, bis zu 100 Etiketten pro Minute aufzuspenden. Dabei könnten die Etiketten eine Größe von 20 x 20 bis hin zu 120 x 300 Millimetern haben.

Tamper-Evident-Labels bei Dextro Energy
Dextro Energy versiegelt seine Produkte mit Hilfe von Tamper Evident-Etikettierern.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Bluhm Systeme.

Antoinette Aufdermauer