Bluhm Fonds

Bluhm Fonds finanziert Brunnenbohrung in Südafrika

Sogar hierzulande stellten wir in diesem heißen und trockenen Jahr fest, wie wichtig Wasser ist. Die Pflanzen verdorrten in unseren Gärten, die Ernten sind deutlich schlechter ausgefallen, die Schiffe hatten nicht genug Wasser unter dem Kiel. Das ist allerdings „Jammern auf hohem Niveau“. Noch schlimmer ist es, noch nicht einmal genug gutes Wasser zum Trinken zu haben – wie vielerorts in Südafrika. Der Bluhm Fonds hat zumindest an einem Ort geholfen, die Situation deutlich zu verbessern.

Freiwilligendienst in Venture

Venture ist eine Wellblechsiedlung, circa 10 Kilometer von dem kleinen Dorf Skuinsdrift in der North-West-Provinz in Südafrika gelegen. Mehrere Hundert Menschen leben unweit der Grenze zu Botswana, die von den Farmen der Umgebung vertrieben wurden. Die Armut ist erschreckend groß, viele Menschen haben keine Arbeit. Sie sind durch ihre hoffnungslose Zukunft zuweilen dem Alkoholismus verfallen und leiden an vielen Krankheiten. Eine junge Frau aus Rheinbreitbach hat ihren Freiwilligendienst dort ein Jahr lang in einem Kindergarten absolviert. Er heißt „Thuto ke Lesedi“ ( Bildung ist unser Licht) und durch den täglichen Kindergartenbesuch wird sichergestellt, dass die 30 Kinder zwei warme Mahlzeiten und Wasser erhalten. Sie berichtete uns, dass nur eine sehr unzuverlässige und unregelmäßige Wasserversorgung mit Tankwagen stattfindet. Oftmals werden die Tanks mehrere Wochen oder Monate nicht nachgefüllt und die Menschen sind gezwungen, Wasser aus dem Abwasserkanal zum Waschen, Kochen und auch Trinken zu nutzen. Eine Brunnenbohrung wurde ins Auge gefasst, aber dafür fehlten die Mittel.

Schnelle Hilfe durch den Bluhm Fonds

Der Bluhm Fonds hat helfen können und die 55 Meter tiefe Bohrung, sowie eine Solarpumpe finanziert. Nun konnten die Arbeiten abgeschlossen werden. Schon am ersten Tag wurden 7.000 Liter aus der Tiefe gepumpt. Das autonom arbeitende Pumpwerk ist eine große Erleichterung für die Bewohner. Auf den Bildern sieht man den Aufbau des Solarpanels und die Pumpe:

Bluhm Fonds – der Name ist Programm

Der Bluhm Fonds arbeitet vorwiegend – aber nicht ausschließlich – in unserer Region. Der vollständige Name „Bluhm Fonds – Verein zur Unterstützung Notleidender und Bedürftiger e.V.“ beschreibt sehr exakt den Zweck des Vereins: Personen und Familien zu unterstützen, die in Not gekommen sind. Dazu gehören leider nach wie vor viele alleinerziehende Mütter, die nur unzureichende Unterstützung bekommen und daher oft nicht in der Lage sind, Strom- und Gasrechnungen zu bezahlen. Oder es fehlt an der Finanzierung notwendiger medizinischer Behandlungen. Auch Ausgaben in der Schule für Schulbücher oder Ausflüge hat der Bluhm Fonds schon übernommen.

Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern

Finanzielle Hilfe ist wichtig. Aber auch die Begleitung der Hilfsbedürftigen ist notwendig. Wir können das nicht leisten und arbeiten daher mit vielen Netzwerkpartnern aus dem karitativen Bereich zusammen, deren Mitarbeiter die professionelle Kompetenz, das Engagement und die Leidenschaft mitbringen, um die Familien in ihrem täglichen Leben mit Rat und Tat zu helfen. Dank der verschiedenen Einrichtungen von Caritas und Diakonie, Sozialdiensten, Erziehungsberatungen, amtlich bestellte Betreuer, sozial-psychiatrische Zentren, Selbsthilfevereine, etc. können wir sicher sein, dass unsere Unterstützung den notwendigen Nutzen bringt.

Wenn Sie die Arbeit des Bluhm Fonds unterstützen wollen, dann können Sie Mitglied werden oder uns eine Spende zukommen lassen. Wie das geht und weitere interessante Informationen können Sie dem Flyer entnehmen:

Jetzt Bluhm Fonds Flyer herunterladen

 

Kurt Hoppen

seit über 30 Jahren bei Bluhm Systeme und an allen Dingen rund um Kennzeichnungstechnik, Logistik und Barcode interessiert.

Letzte Artikel von Kurt Hoppen (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.