poliboy

Bluhm codiert Möbelpflegeprodukte von Poliboy individuell und flexibel

Die Poliboy Brandt & Walther GmbH ist Marktführer für Möbelpflegeprodukte. Die Angebotspalette reicht von Reinigungs- und Pflegemitteln für Leder, Edelmetalle, Holz und Laminat bis hin zu besonders umweltfreundlichen Varianten für den gesamten Haushalt.

Früher hat Poliboy die Chargenkennzeichnungen mit einem Heißpräger direkt auf die Etiketten aufgebracht. Heute werden an jeder Anlage täglich 10.000 Einheiten abgefüllt. Da wurde die Heißprägung schnell zu aufwändig und unflexibel. In jeder Abfüllanlage sitzen acht Stutzen, über die die Produkte gleichzeitig in 200, 375 oder 1.000 Milliliter Flaschen abgefüllt werden. Aus Gründen der Rückverfolgbarkeit suchte das Unternehmen daher ein unkompliziertes Kennzeichnungssystem, das nicht nur das Produktionsdatum, sondern zudem die exakte Ansatznummer bis hin zur genauen Angabe der Abfülleinheit auf die Verschlusskappen aufbringen kann.

Der Continuous Inkjet-Drucker vom Typ Linx 8900 ist in der Lage, neben Produktionsdatum und Ansatzkennzeichnung eine fortlaufende Nummer auf die Kunststoffverschlüsse der Pflegemittel aufzudrucken. Somit garantiert der Drucker die exakte Rückverfolgbarkeit der Produktion bis hin zum individuellen Abfüllstutzen. Dabei ist unerheblich, ob Verschlusskappen oder Sprühverschlüsse bedruckt werden müssen, denn das Tinten-Solvent-Gemisch haftet zuverlässig auf Kunststoffoberflächen. Die eingesetzte Tinte ist chemikalienbeständig, sodass der Druck auch dann noch halten würde, wenn mal etwas Politur daneben ginge und an der Flasche herunterliefe.

Antoinette Aufdermauer