Fass-Etiketten: Besonderheiten bei der Etikettierung in der Chemie-Branche

Etiketten zur Kennzeichnung von Fässern aus Metall oder Kunststoff unterliegen ganz besonderen Anforderungen. Widerstandsfähigkeit gegen Witterungseinflüssen, Feuchtigkeit, Öle und Fette sowie anderen Chemikalien und Alkohol sind nur einige davon.

Seewasserbeständigkeit  (BS5609 Teil 2) von Etiketten

Oft wird bei o.g. Etiketten auch die Seewasserbeständigkeit gefordert. Hierfür bietet der Markt neue Materialien an:

Eine weiße matte PE-Folie (105µm) mit 2 verschiedenen Kautschukklebstoffen in stark haftend und extra stark haftend (für besonders schwierige Untergründe). Beide Materialien erfüllen die Anforderung der BS5609 Teil 2.

Weitere Infos: Norm zur Seewasserbeständigkeit BS5609

Die PE-Folie ist sowohl im Flexodruckverfahren (Produktion von Gefahrgutetiketten) wie auch im Thermotransferdruck (für variable Produktinformationen) bedruckbar.

Muster-Etiketten und Datenblätter

Datenblätter und Muster für Verklebetests können Sie kostenlos mit dieser Etiketten-Infomappe anfordern


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.


Moritz Kühnel

Moritz Kühnel ist seit 2010 bei der Bluhm Systeme GmbH tätig. Täglich befasst er sich mit Themen rund um das Online-Marketing im B2B-Bereich und im Bereich Kennzeichnung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.