GS1 Leitfaden: Barcode und RFID parallel – Was ist zu beachten?

GS1 hat einen international gültigen Leitfaden veröffentlicht, der Unternehmen beim parallelen Einsatz von Barcodes und RFID unterstützt. Praktische Tipps helfen, Doppelaufwand zu vermeiden.

Er hilft beim Verständnis beider Technologien, beantwortet die wichtigsten Fragen zum richtigen Datenformat und beschreibt, wie die gespeicherten Informationen fehlerfrei vom Barcode auf den RFID-Chip und umgekehrt übertragen werden können. Der Leitfaden wurde international im GS1 Netzwerk, unter Mitwirkung von GS1 Germany, gemeinsam mit Unternehmen entwickelt.

Der Leitfaden zeigt anhand von Beispielen, wie Unternehmen eine höchstmögliche Kompatibilität der Datenträger erreichen. So sollte zum Beispiel bei der Kombination von GTIN und Seriennummer auf führende Nullen in der Seriennummer verzichtet werden. Außerdem sollten Anwendungen, Datenbestand und Geschäftsnachrichten unabhängig davon sein, wie Daten erfasst werden. „Wer die Empfehlungen des Leitfadens berücksichtigt, kann Zeit und Geld sparen. Häufig müssen Unternehmen heute noch Daten doppelt erfassen, weil die Informationen auf den Datenträgern unterschiedlich abgebildet werden.

Hier ist der Leitfaden auf der GS1-Webseite hinterlegt und kann von dort kostenlos heruntergeladen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.