Genusstauglichkeitskennzeichen: EU-Kennzeichnung für Fleisch- und Milchprodukte

Das “Genusstauglichkeitskennzeichen”, auch “Identitätskennzeichen” genannt, ist ein völlig unscheinbarer Teil aller Milch-, Fleisch- und Wurstverpackungen. Der Verbraucher kann so aber damit auch bei Handelsmarken feststellen, wer Milch, Wurst oder Käse in die Kühltheke gebracht hat.

Tabletten aus Papier

Als Kennzeichnungs- und Etikettenspezialist sind wir natürlich immer an interessanten neuen Einsatzmöglichkeiten von Papier interessiert. Nun sind wir auf Prof. Dr. Cornelia Keck gestoßen, die an der Philips-Universität in Marburg forscht und lehrt.

Kampf dem Covid-19 Virus: Freihändige Türöffner selbst drucken

Materialise ist ein Dienstleister im Bereich 3D-Druck, schon 1990 in Belgien gegründet mit Niederlassungen in der ganzen Welt. Man hat man sich mit dem aktuellen Thema „Covid-19-Virus“ beschäftigt und eine Methode erarbeitet, wie der 3D-Druck dabei mithelfen kann, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen.

Redundant Watch: Überreichlich viele Zeiger

Schon vor einigen Jahren hatte der US-Kommunikationsdesigner Ji Lee die Idee, eine besondere Wanduhr zu bauen. In der Mitte laufen weiterhin die üblichen Zeiger durch den Tag. Aber anstelle der Zahlen werden für die Stundenanzeige Bilder von Zeigern verwendet. Die „Redundant Clock“ mit reichlich überflüssigen Zeigern wurde erfunden.

WallPen: Bilder direkt an die Wand drucken

Wenn man ein Bild an die Wand seiner Wohnung oder seines Unternehmens bringen möchte, dann gibt es dafür eine Reihe von Möglichkeiten: Malen oder Graffiti für den künstlerisch begabten Mitmenschen. Dübeln, Fototapete oder Wand-Tattoo spricht eher den handwerklich Begabten an.

Bonpflicht weggebacken

Ach was waren das noch für goldene Zeiten, als wir uns über kleine Dinge so herrlich aufregen konnten. Noch vor wenigen Wochen war die Bonpflicht in der großen Kritik. „Umweltverschmutzung durch überflüssiges Papier“ war die Meinung vieler Mitmenschen.