Alles Rund um´s Etikett – Teil 1 von 17

In unserer Info-Reihe „Alles Rund ums Etikett“ möchten wir umfassend über das Thema Etiketten informieren. Am Ende der Reihe können Sie den gesamten Artikel als Word-Dokument herunterladen.

Etiketten kleben überall, zahlreich, wirkungsvoll, informierend, lästig, unbeachtet. Etiketten sind so stark Teil unseres täglichen Lebens geworden, dass sie weder besonders auffallen, noch das man ihnen besondere Bedeutung beimisst.

Laden Sie den gesamten 17-teiligen Artikel als Word-Dokument herunter. Dies kostet Sie nur einen Tweet:

[tweet2download file=“WhitePaper_Etiketten.doc“ tweet=“Umfassende Informationen zum Thema Etiketten: %%post-url%%“ follow=“@bluhmsysteme“ /]

 

Die Zahl der verschiedenen Etiketten ist Legion, die der Anwendungen ebenso.
In diesem WhitePaper soll den verschiedenen Etiketten der Raum eingeräumt werden, den sie verdienen. Gleichzeitig wird aufgezeigt, worauf es bei Etiketten ankommt und wie sie produziert werden.

Direkt zu Beginn, wenn man sich mit Etiketten beschäftigt müssen die folgenden 7 Fragen im Fokus stehen:

  • Wo klebt das Etikett ?
  • Wozu dient es ?
  • Was passiert mit dem Etikett ?
  • Aus welchem Material besteht das Etikett ?
  • Was muss es alles aushalten ?
    (Material + Klebeeigenschaften)
  • gibt es irgendwelche Besonderheiten ?

Wo klebt das Etikett:

Gemeint ist hier die eigentliche Anwendung; aber auch die Oberfläche, der Untergrund auf dem das Etikett haften soll.

Soll das Etikett ein fertiges Produkt zieren und somit die Aufmerksamkeit des Käufers auf sich ziehen, dienst es als reine Information die über die Eigenschaft eines Produktes Auskunft geben soll, oder ist das Etikett Teil einer Rückverfolgungskette die den lückenlosen Weg vom einzelnen Hersteller bis hin zum Endkunden dokumentieren soll.

Gleichzeitig stellt sich auch die Frage nach dem Untergrund auf dem das Etikett haften soll; ist er glatt oder porös, feucht oder trocken, uneben oder gewölbt usw.

Diese Frage führt letztlich zum richtigen Etikettenmaterial und zu den Klebeeigenschaften.

Wozu dient das Etikett:

Hier steht ganz klar die eigentliche Aufgabe im Vordergrund. Soll das Etikett informieren, warnen oder hinweisen? Es muss genau definiert werden, welcher Zweck mit dem Etikett erfüllt werden soll; welche Aufgabe das Etikett hat.
Oftmals werden bei der Beschreibung für den Zweck des Etiketts Probleme sichtbar, die sonst zu wenig Beachtung erhalten und schließlich zu einer Falschberatung führen können.

Was passiert mit dem Etikett ?

Soll das Etikett an seinem Platz immer und ewig kleben bleiben, oder soll es wieder abgelöst werden können? Vielleicht kennen Sie die Situation, dass Sie im Buchhandel einen tollen Bildband entdecken auf dem groß prangend das Etikett mit dem Hinweis auf einen Sonderpreis aufgebracht ist. Wie wollen Sie das Buch verschenken, wenn das Etikett sich nicht ablösen lässt oder dabei den Einband zerstört?
Oder haben Sie sich nicht schon oft über die Preisetiketten auf einem Glas im Kaufhaus geärgert, welches einfach nicht mehr abgehen will?

Etiketten müssen oft die unterschiedlichsten Aufgaben erfüllen und Belastungen aushalten können. Wie ist das z.B. mit dem Etikett auf der Tiefkühl-Pizza. Es muss auf dem gefrorenen Gut halten, aber ebenso im 180° heißen Backofen noch kleben …

Aus welchem Material besteht das Etikett ?

Gut wäre es, wenn man sich im Vorfeld schon einmal Gedanken über das Etikettenmaterial macht. Passt das Material zur Oberfläche? Ein PE Etikett auf einer PET Flasche führt dazu, dass die Flasche nicht mehr sortenrein entsorgt werden kann, ja sogar zum teueren Sondermüll wird …

Was muss es alles aushalten ? (Material + Klebeeigenschaften)

Dies ist eine Ergänzung zur Frage vorhin. Was genau muss das Etikett alles mit sich machen lassen. Soll es auf einem sehr heißen elektronischen Bauteil kleben, muss aber dabei auch über viele Jahre noch gut lesbar sein?

Muss es resistent gegen Lösungsmittel, Wasser, Öl oder gar Sonnenlicht sein?
Ein Etikett mit dem Fotos eines herzhaften Steaks führ schon fast zu einem extrem flauen Gefühl in der Magengegend, wenn das Magenta aus der Druckfarbe schnell ausbleicht.

Gibt es irgendwelche Besonderheiten ?

Auf diese Fragen werden wir im zweiten Teil unserer Serie eingehen

Um den gesamten 17-teiligen herunterzuladen, müssen Sie uns lediglich bei Twitter erwähnen. Klicken Sie dazu den folgenden Download-Button:

[tweet2download file=“WhitePaper_Etiketten.doc“ tweet=“Umfassende Informationen zum Thema Etiketten: %%post-url%%“ follow=“@bluhmsysteme“ /]

 

Moritz Kühnel

Moritz Kühnel ist seit 2010 bei der Bluhm Systeme GmbH tätig. Täglich befasst er sich mit Themen rund um das Online-Marketing im B2B-Bereich und im Bereich Kennzeichnung.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.