Aktuelle Kennzeichnungslösungen mit eigener Roadshow

Wir haben mittlerweile so viele Kennzeichnungs-Innovationen und Neuheiten, die können wir nicht weiter vorenthalten. Bluhm Systeme geht im Oktober auf Roadshow durchs Land mit einem eigenen kleinen Truck, damit wir unseren Kunden, Partnern und Interessenten unsere neuesten Entwicklungen zeigen können, die deren Produktionsprozesse auf ein neues Level heben.

Sehen Sie hier das ganze BluhmTV-Interview mit Uwe Kochems, Keyaccount Manager bei Bluhm Systeme, zur Roadshow 2020:

Herr Kochems, Sie sitzen am Steuer des Roadshow-Trucks. Welche Highlights bietet er?

Uwe Kochems: Es geht um die Kennzeichnungshighlights, die in der letzten Zeit bei uns entwickelt wurden und die wichtig für unsere Kunden sind. Die möchten wir gerne jetzt vor Ort zeigen, unter anderem, weil uns die Möglichkeit durch den Wegfall der Herbstmessen genommen wurde. Und eine Roadshow beim Kunden vor Ort ist die idealste Möglichkeit, alle unsere Neuerungen live zu sehen.

Wie läuft das Ganze ab? Sie fahren dann auf den jeweiligen Hof und…

Uwe Kochems:  …ja, wir hoffen, dass wir auf den Hof dürfen und werden dann vom Kunden soweit es möglich ist, mit Luft und Strom versorgt. Wir werden unseren Platz einnehmen und dann in einer kurzen Zeit von ca. 30 bis 60 Minuten einen kleinen fertigen Messestand aufgebaut haben. Der Kunde gibt uns vorher die Info, mit wie vielen Personen er vorhat vorbeizuschauen. Wir können dann mit dem nötigen Gesundheits-Abstand um unseren Anhänger drum herumgehen. Natürlich haben wir auch ein Hygienekonzept für unsere Roadshow, damit so eine Hausmesse vor Ort auch in Corona-Zeiten kein Problem darstellt.

Welche neuen Lösungen werden Sie mit an Bord haben?

Uwe Kochems: Zum Beispiel den AP 182, unseren Palettenetikettierer. Der hat eine CE-Zertifizierung und kann z.B. völlig ohne Schutzumhausung betrieben werden. Ist vor allem für Kunden interessant, die im Nachgang von Prozessen eine professionelle Kennzeichnung benötigen. Auch mit dabei haben wir unsere Markoprint-Produktreihe, hier gibt es immer wieder regelmäßige Neuerungen. Aktuell können wir hier Produkte mit dem Integra PP 108 blitzschnell mit zwei Farben gleichzeitig bedrucken. Für alle Bereiche, in denen Sicherheitssymbole aufgedruckt werden müssen ist das zum Beispiel sehr interessant.

Aber nicht nur Technik soll bei dem Besuch vor Ort im Vordergrund stehen. Sie möchten den Besuchern auch zusätzlich Fachwissen zur Kennzeichnung vermitteln.

Uwe Kochems:  Ja, vor allem an Ingenieure und Konstrukteure. Wir wollen nicht nur um die Systeme herumgehen und irgendwelche Schlagworte dazu sagen. Wir wollen vor allem zeigen, was wir können und unsere Kunden vorbereiten, soweit dies möglich ist, um ihnen zu zeigen, welches System genau eine der Kennzeichnungsherausforderungen vor Ort lösen oder erweitern kann. Vor allem für Maschinenbauer können wir mit der Roadshow als Basis, dann richtig tolle Lösungen ausarbeiten.

 

Anmeldungen für die Bluhm Roadshow 2020 im Oktober nehmen wir ab sofort entgegen, einfach melden:

info@bluhmsysteme.com

 

Stefan Leske

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.