Produkte und Verpackungen
sicher kennzeichnen
Produkte & Verpackungen
zuverlässig beschriften
Entwicklung & Herstellung
„Made in Germany“
50 Jahre Erfahrung in
Mittelstand & Industrie

Knifflige Etikettierung

So kennzeichnet Bluhm Systeme die Türen bei Hörmann

Im sächsischen Brandis befindet sich das deutsche Hörmann-Werk für Feuerschutz-, Innentüren, Mehrzwecktüren und Haustüren aus Stahl und sonstigen Werkstoffen. Hier produzieren über 200 Mitarbeiter Türen in unterschiedlichsten Design-, Farb- und Ausstattungsvarianten, die allesamt individuell gekennzeichnet werden müssen, in hohen Stückzahlen.

Möchten Sie mehr erfahren? Wir beraten Sie gerne kostenlos!
Zum Kontaktformular

Alle 17 Sekunden wird in Brandis eine fertiggestellte Hörmann-Tür in PE-Folie eingeschweißt, individuell etikettiert und auf einer Palette gestapelt. Da im Prinzip keine Tür wie die andere ist, müssen auf den Etiketten neben dem Firmenlogo individuelle Informationen wie Produktname, Maße, genaue RAL-Farbangabe, Skizze der Anschlagsseite, Chargennummer sowie verschiedene Barcodes aufgedruckt werden. Um den Überblick zu behalten, steuert Hörmann die komplette Etikettierung über ein übergeordnetes Leitsystem. Alle relevanten Druckdaten sind in einem ausgeklügelten ERP-System hinterlegt und werden per Ethernet-Datenleitung an das Druckspendesystem Legi-Air 4050E des Kennzeichnungsspezialisten Bluhm Systeme GmbH aus Rheinbreitbach übermittelt.

Die Kennzeichnungsaufgabe wurde Bluhm Systeme übertragen, da es bei der Etikettierung der Hörmann-Türen drei Herausforderungen zu meistern galt:

  • Thermotransferdruck von Leiter-Barcodes
  • Lange, schmale Etiketten automatisiert aufkleben
  • Unebene, seitliche Etikettierfläche

Hellblaue Tinte für gute Lesbarkeit auf allen Untergründen

Neben der Etikettierung übernehmen Geräte der Bluhm Systeme weitere Kennzeichnungsaufgaben bei Hörmann: Zum Beispiel werden in der sogenannten Einlegerahmenanlage metallene Innenrahmenteile in die Türen montiert. Diese Innenrahmenteile sollen gut leserlich mit Auftragsnummer, RAL-Farbangabe sowie Datum und Uhrzeit gekennzeichnet werden. Wegen der großen Farbenvielfalt dieser Rahmen stellte sich hierbei die Frage nach der am besten lesbaren Tintenfarbe. Tintenstrahldrucker mit schwarzer oder weißer Tinte erzeugen gut erkennbare Druckbilder auf weißen beziehungsweise schwarzen Untergründen. Betriebswirtschaftlich machten mehrere Drucker für dieselbe Kennzeichnungsaufgabe an ein und derselben Förderstrecke keinen Sinn. Daher entschied man sich bei Hörmann nach umfangreichen Tests für die hellblaue Tinte der Continuous-Inkjet-Drucker von Linx aus dem Portfolio der Bluhm Systeme.

Professionell gekennzeichnet verlassen pro Monat mehr als 35.000 Türen das Hörmann-Werk in Brandis.


Jetzt den vollständigen Anwenderbericht lesen:

Kontakt

Ihr Kontakt zu uns

+49 (0)2224-7708-0

E-Mail schreiben

Bluhm Systeme GmbH
Maarweg 33
53619 Rheinbreitbach

Newsletter abonnieren