Whitepaper Fälschungsschutz Serialisierung

Gratis Whitepaper: Fälschungsschutz durch Serialisierung

Wer etwas herstellt, der muss seine Kunden und sich selbst vor Fälschungen schützen. Was früher nur für sicherheitsrelevante Produkte galt, ist heute auch für hochwertige Massenprodukte zutreffend.

Whitepaper kostenlos herunterladen

Händler, Zoll und Endkunden sollen schnell erkennen können: „Das ist ein Original“. Natürlich können hierfür Sicherheitsmerkmale auf Etiketten oder Verpackungen verwendet werden, die zum Beispiel optisch den Originalzustand dokumentieren. Jedermann kennt solche Merkmale von den Banknoten in seinem Geldbeutel. Sie enthalten Hologramme, Kippfarben, Sicherheitsfäden sowie Wasserzeichen und sind mit besonderen Druckverfahren auf speziellem Papier gedruckt. Vieles ist denkbar, aber das kann die Verpackung auch sehr verteuern. Und dennoch sind Fälschungen immer noch möglich.

Im Produktionsbereich werden stattdessen als Maßnahme gegen Fälschungen zunehmend randomisierte Zufalls-Seriennummern auf Produkte oder Verpackung aufgedruckt. Während der Produktion wird festgehalten, welche Nummern erzeugt wurden. Dieser Originalitätsnachweis ist in einem 2D-Code verschlüsselt und wird durch Einspielen in eine Datenbank aktiviert und mit den Chargeninformationen gekoppelt.

Der Konsument kann später mit einer entsprechenden App auf seinem Smartphone den Code lesen und die Authentizität mit der Datenbank abgleichen.

Das neue Whitepaper „Fälschungsschutz durch Serialisierung“ beschäftigt sich mit der Frage, welche Schritte notwendig sind, einen Fälschungsschutz durch Serialisierung zu etablieren. Sieben wichtige Punkte sind zu klären – von der Auswahl eines Kennzeichnungsstandards über die Erzeugung der randomisierten Nummern, der Auswahl der richtigen Kennzeichnungssysteme bis zur Festlegung des geeigneten Verifikationssystems für die Kunden.

Das kompakte Whitepaper „Fälschungsschutz durch Serialisierung“ können Sie unter diesem Link herunterladen. Es geht auch auf die Frage ein, welche weiteren Vorteile eine individualisierte Nummer auf dem Produkt hat.

Whitepaper kostenlos herunterladen

 

Kurt Hoppen

seit über 30 Jahren bei Bluhm Systeme und an allen Dingen rund um Kennzeichnungstechnik, Logistik und Barcode interessiert.

Letzte Artikel von Kurt Hoppen (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + 19 =

*