laser

Laser markiert Glas fälschungssicher

Laser beschriften verschiedenste Oberflächen schnell, individuell und unwiderruflich. Aus Gründen des Fälschungsschutzes entwickelt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) derzeit ein flexibles Markier- und Identifikationsverfahren zur Glaskennzeichnung.

Glasmarkierung als Sicherheits-, Identifikations- und Design-Element

GLaSIDeE heißt das Projekt. Das steht für „Glasmarkierung mit Laser als Sicherheits-, Identifikations- und Design-Element“. Im Rahmen dieses speziellen Verfahrens sollen gerade und gebogene Glasflächen einen individuellen Fingerabdruck erhalten.

Per Laser lässt sich Glas problemlos mit Schriftzügen, Seriennummern oder Codes markieren. Da gab es auch schon viele andere Projekte. Was ist also das Besondere an der „GLaSIDeE“? Das LZH entwickelt nicht nur Methoden, mit denen sich individuelle Muster in die Flächen brennen lassen. Es geht auch um die Frage, wie diese unsichtbaren, wenige Nanometer tiefen Markierungen adäquat ausgelesen werden können. Damit soll eine „weit über konventionelle Verfahren hinausgehende Fälschungssicherheit“ erreicht werden.

laser
Laserbeschriftung auf beschichtetem Glas.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:



Möchten Sie Kontakt mit Bluhm Systeme aufnehmen?

Teilen Sie diesen Beitrag in den Sozialen Medien:

Antoinette Aufdermauer

schreibt und bloggt über Lasern, Etikettieren und Drucken - die verschiedenen Kennzeichnungstechniken der Bluhm Systeme.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + sechzehn =

*