etiketten

Etiketten mit Bier-Nährwertangaben

Warum ausgerechnet auf alkoholischen Getränken wie Bier keine Nährwertangaben gemacht werden müssen, bleibt ein Rätsel. Der Brauereikonzern Anheuser-Busch InBev mit Marken wie Beck’s, Corona, Franziskaner und Hasseröder hat inzwischen über 90 Prozent seiner Etiketten mit detaillierten Nährwert- und Inhaltsangaben versehen. Nachdem zunächst die alkoholfreien Produkte entsprechend gekennzeichnet wurden, sind nun auch die Etiketten der alkoholischen Varianten umgestellt worden.

etiketten
Bieretiketten mit Nährwertangaben. Bildquelle: ab-inbev.de.

Zudem wurde ein Online-Portal eingerichtet, auf dem Interessierte weitere Informationen finden können. Bislang kommuniziert kein deutsches Brauereiunternehmen die Inhaltsstoffe seiner Produkte so präsent und eindeutig wie Anheuser-Busch InBev. Nach Unternehmensangaben ermöglicht die Nährwertkennzeichnung einen bewusste(re)n Konsum der Produkte. Zudem könne die Kennzeichnung ein echtes Verkaufsargument sein. Ein alkoholfreies Franziskaner Blutorange habe zum Beispiel fast halb so viel Kalorien wie ein Orangensaft.

Bildquellen und weitere Informationen: mein-bier-erleben.com.


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um monatlich die besten Artikel per E-Mail zu erhalten:


Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Sie können sich jederzeit wieder austragen, etwa über den "Hier abmelden"-Link in jedem Newsletter. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie hier.


Teilen Sie diesen Beitrag in den Sozialen Medien:

Antoinette Aufdermauer

schreibt und bloggt über Lasern, Etikettieren und Drucken - die verschiedenen Kennzeichnungstechniken der Bluhm Systeme.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − 6 =

*