brewbaker

BrewBaker kennzeichnet Craft-Beer mit Bluhm Systeme

Junge Berliner Craft-Beer-Brauer wie Michael Schwab von BrewBaker besinnen sich bei ihrer „Berliner Weiße“ auf die Ursprünge. Wer so sorgsam mit Originalrezepten umgeht, legt auch viel Wert auf eine zuverlässige Produktkennzeichnung. Dafür nutzt BrewBaker das Tintenstrahldrucksystem Markoprint X2 JET von Bluhm Systeme.

BrewBaker hat hohe Qualitätsansprüche und liebt spezielle Lösungen. So sitzt der Nassleimer für die Etiketten beispielsweise direkt in der Abfüllanlage. Und da die Haltbarkeitsdaten und Chargennummern unmittelbar nach der Nassleimung auf die Etiketten aufgedruckt werden sollen, musste das Kennzeichnungssystem in diesem beengten Umfeld auch noch seinen Platz finden. Nicht nur mit dem geringen Platzangebot kommt der Tintenstrahldrucker von Bluhm zurecht. Der Drucker ist auch ausreichend gegen hohe Luftfeuchtigkeit und umherfliegende, mikroskopisch kleine Leimpartikel geschützt.

Die Etiketten von BrewBaker bestehen aus Papier, das mit Wasser abweisendem Lack versehen ist. Da wasserlösliche Tinte auf diesem Lack nicht zuverlässig haftet, empfahl Bluhm für diese Anwendung eine schwarze Tinte vom Typ HP 2580, die auf Alkohol basiert. Neben lackierten Oberflächen würde diese Tinte sogar auf Glas und Aluminium halten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

Antoinette Aufdermauer

schreibt und bloggt über Lasern, Etikettieren und Drucken - die verschiedenen Kennzeichnungstechniken der Bluhm Systeme.

Letzte Artikel von Antoinette Aufdermauer (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − vier =

*